Virtual Reality:

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Virtual Reality:

PR-Gateway.de
6 min

Tragekomfort entscheidet über die Akzeptanz von Datenbrillen

TÜV Rheinland: Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt 4.0 / Pausen schonen Augen und Muskeln / Virtuelle Tests verbessern die Arbeitssicherheit

Köln, 17. April 2018. Dieselbe Technologie, die es Gamern erlaubt, ganz in die Welt ihres Videospiels einzutauchen, revolutioniert die Arbeitswelt: Virtuelle Prototypen erlauben es Ingenieuren und Architekten ihre Planungen realitätsnah zu betrachten und zu optimieren. Auf Messen werden Maschinen, die ganze Werkhallen füllen, als virtuelle Modelle bis ins Detail dreidimensional präsentiert. Datenbrillen unterstützen Techniker bei der Montage und Wartung von Maschinen und in Lagern optimieren sie die Wege der Kommissionierer. “Bei allen Vorteilen der neuen Technologien für die Unternehmen ist es auch wichtig, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten im Blick zu behalten. Erste Forschungsarbeiten zu den gesundheitlichen Belastungen gibt es bereits, aber sicher wird sich das Wissen dazu in den kommenden Jahren ebenso rasant erweitern wie die technischen Entwicklungen”, so Dr. Wiete Schramm, Fachgebietsleiterin Arbeitsmedizin bei TÜV Rheinland.

Tragekomfort und Arbeitserleichterung beeinflusst die Akzeptanz

Sehen Arbeitnehmer die Verwendung von Datenbrillen als Vorteil bei der Erfüllung ihrer Aufgaben an, fördert dies die Bereitschaft, die neue Technologie einzusetzen. Das ergaben Untersuchungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Ein weiterer Faktor, der die Akzeptanz der Hilfsmittel beeinflusst, ist der Tragekomfort: Wichtig ist, dass die Datenbrillen bequem zu tragen sind. Halterungen dürfen nicht drücken, die Brillen aber trotzdem nicht verrutschen. Darüber hinaus legen die Beschäftigten auf leichte und gut ausbalancierte Geräte Wert.

Keine Belastung für Augen und Muskeln

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich der Einsatz von Datenbrillen über mehrere Stunden, wie er beispielsweise in der Autoindustrie üblich ist, nicht negativ auf die Augen auswirkt: Weder die Anpassungsfähigkeit des Auges an das Nah- und Fernsehen noch das Gesichtsfeld werden beeinflusst. Trotzdem fühlen sich Arbeitnehmer beim Einsatz von Datenbrillen stärker beansprucht als bei der Arbeit mit einem Tablet-PC. “Es kann vorkommen, dass Arbeitnehmer ähnlich wie bei der Bildschirmarbeit verstärkt auf die Stelle schauen, an der die Informationen auf der Datenbrille eingeblendet werden. Das kann die Augen anstrengen. Darüber hinaus wird der Kopf weniger bewegt, was zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich beitragen kann. Daher muss jeder Arbeitnehmer herausfinden, wie lange er mit einem solchen Hilfsmittel arbeiten kann und passend dazu kurze Pausen einplanen”, so Schramm. Orientierung können dabei die Richtlinien für die Bildschirmarbeit geben.

Informationsquellen sicher nutzen

Für die Arbeitssicherheit ist es wichtig, dass die Informationen auf der Datenbrille nicht von anderen Aufgaben ablenken. Datenbrillen weisen beispielsweise den Staplerfahrern bei der Kommissionierung in Großlagern den Weg. Dabei ist es wichtig, dass die Informationen nur eingeblendet werden, wenn sich die Fahrzeuge nicht oder nur sehr langsam bewegen. Darüber hinaus müssen die Hallen sehr gleichmäßig ausgeleuchtet sein, damit die Angaben im Sichtfeld immer gleich gut lesbar sind. “Für einen sicheren Einsatz von Datenbrillen ist eine Unterweisung der Mitarbeiter wichtig. Dabei muss unter anderem auf die verschiedenen Einstellmöglichkeiten eigegangen werden, denn bisher passen sich die Brillen nicht automatisch an Veränderungen in der Umgebungsbeleuchtung an”, weiß Andreas Kaulen, Experte für Arbeitssicherheit bei TÜV Rheinland.

Virtual Reality Tests verbessern die Arbeitssicherheit

Wie wirken sich verschiedene Einstellungen auf den Betrieb eines Fahrzeugs oder einer Maschine aus? Diese Frage lässt sich oftmals in virtuellen Testräumen beantworten. “Virtuelle Tests werden verstärkt dazu beitragen, die Steuerung von Maschinen schon vor dem ersten Einsatz noch besser einzustellen. Damit trägt die moderne Technik nicht nur zu mehr Produktivität, sondern auch zu mehr Sicherheit bei der Arbeit bei”, resümiert Kaulen.

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt
TÜV Rheinland
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Am Grauen Stein 0
51105 Köln
0221 806-2255
presse@de.tuv.com
http://www.tuv.com

Pressekontakt
Medizin & PR GmbH – Gesundheitskommunikation
Birgit Dickoré
Eupener Straße 60
50933 Köln
0221-77543-0
kontakt@medizin-pr.de
http://www.medizin-pr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

AOK-Chef Litsch: „Die elektronische Gesundheitskarte ist … Düsseldorf (ots) - Der Chef des AOK-Bundesverbandes hat die elektronische Gesundheitskarte, die mittlerweile alle gesetzlich Versicherten besitzen, für gescheitert erklärt und einen Neustart bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens gefordert. "Die elektronische Gesundheitskarte ist gescheitert. Seit beinah 20 Jahren wird in dieses System investiert, und bislang gibt es keinen Nutzen", sagte Litsch der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Bis Ende 2018 werden wir zwei Milliarden Euro dafür aufgewendet haben. Das ist eine Technologie aus den 90er Jahren, die ...
ARTE verstärkt Engagement im Dokumentarfilmbereich und setzt … Straßburg (ots) - ARTE verstärkt Engagement im Dokumentarfilmbereich und setzt weiterhin auf europäische Formate, erklärte ARTE-Präsident Peter Boudgoust heute Vormittag auf der Jahrespressekonferenz des Senders in Hamburg. Die im Vorjahr unternommenen Anstrengungen, mit einem optimierten Programmschema, starken Sendungsinnovationen sowie einem neuen Online-Auftritt mehr Zuschauer zu erreichen, haben sich für ARTE ausgezahlt: In Deutschland und Frankreich verzeichnete der Sender pro Woche eine durchschnittliche kumulierte Reichweite von 20,8 Mio.* Zuschauern. In Deutschland konnte der Marktant...
Kommentar Kontrollen dürfen nicht zum Engpass werden = Von … Düsseldorf (ots) - Es ist ein Skandal, dass die Sicherheitskontrollen am Flughafen Düsseldorf dieses Jahr erneut zum Engpass für einen sorgenfreien Start in den Urlaub werden könnten. Es ist erst Monate her, dass Zehntausende Reisende stundenlang am Airport anstehen mussten, weil die Sicherheitsfirma Kötter viel zu wenig Personal eingesetzt hatte - und schon wieder zeichnen sich Lücken für Ostern und Sommer ab. Noch ärgerlicher ist, wenn der Bund den dauerhaften Einsatz einer zweiten Sicherheitsfirma hintertreibt. Nachdem Kötter im September eingeräumt hatte, starke Defizite zu haben, muss das...
M-Sport Ford freut sich auf heiße Duelle bei der eisigen … Köln (ots) - - Nach dem Sieg bei der Rallye Monte Carlo nimmt Weltmeister M-Sport Ford auch in den schwedischen Schneekanälen mit dem Fiesta WRC ein Topresultat ins Visier - Titelverteidiger Sébastien Ogier / Julien Ingrassia gehen mit drei Siegen als erfolgreichste Nicht-Skandinavier an den Start der Rallye Schweden - Elfyn Evans / Daniel Barritt und Teemu Suninen / Mikko Markkula in weiteren Ford Fiesta WRC haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt - Saisonauftakt in der Junioren-WM für Julius Tannert / Jürgen Heigl im Ford Fiesta R2 KÖLN, 9. Februar 2018 - Die eisige Bühne für das winterliche Spe...
„Facing India“ from April 29, 2018 in the Kunstmuseum Wolfsburg The Kunstmuseum Wolfsburg is presenting the first exhibition in Germany featuring six women artists from India. Although women and men have equal legal status, Indian society is profoundly marked by patriarchy. India finds itself in a state of fundamental social change, yet it remains torn between the poles of tradition and progress – and in this field of tension, women are still strongly disadvantaged. The rapid development of urban India thus runs contrary to the living conditions in rural areas. Countless ethnicities, castes, languages, cultures, religions, and philosophies form an o...
WDR Westpol: NRW-Landesregierung verbot Ex-Minister Duin … Köln, 25. Februar 2018 (ots) - Der ehemalige NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin durfte einen geplanten Job nicht antreten. Wie die NRW-Staatskanzlei auf Westpol-Anfrage mitteilte, wollte der SPD-Politiker im Aufsichtsrat des Chemieunternehmens Rütgers Germany in Castrop-Rauxel tätig werden. Die Landesregierung hat ihm das jedoch für sechs Monate nach Ausscheiden aus dem Ministeramt untersagt. Mit ihrem Verbot sei die Landesregierung der Empfehlung der sogenannten Ministerehrenkommission gefolgt, hieß es aus der Staatskanzlei. Die Kommission hatte nicht nur die Auflage erteilt, dass Duin im R...
Weltgesundheitstag 2018 Hamburg (ots) - Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April 2018 fordert Dustin Dahlmann, der Vorsitzende des Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V., eine Kampagne zur gesundheitlichen Aufklärung über die E-Zigarette. Aktuell attestieren Studienergebnisse der britischen Gesundheitsbehörde (PHE) erneut, dass die elektrische Alternative zur herkömmlichen Zigarette um 95 Prozent weniger schädlich ist. Namhafte britische Institutionen wie Cancer Research UK rufen daher mittlerweile dazu auf, die E-Zigarette als Alternative zur Tabakzigarette zu etablieren. Laut einer gegenwärtigen Einschätzung de...
Vielseitige Stahlfedern nach DIN-Norm von Stalter Standard- und Sonderlösungen für Industrie und Handel Mit der Stalter Technische Federn GmbH haben Kunden einen kompetenten Partner an ihrer Seite, wenn es um technische Federn geht. Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Hockenheim liefert seit vielen Jahren Normfedern aller Art – darunter Druckfedern, Zugfedern, Teller- oder Wellenfedern. Auch spezielle Werkzeug- bzw. Stempelfedern oder Biegeteile wie Federstecker oder Sprengringe finden sich im Lieferprogramm. Stalter übernimmt die vollständige Abwicklung bei jedem Projekt, angefangen bei der Produktb...
Bundesweite Analyse: Das sind die gefährlichsten Pflaster für … Berlin (ots) - Neben herkömmlichen PKW geraten auch immer wieder Wohnmobile und -wagen in den Fokus von Dieben, Brandstiftern und Vandalen. Die Kriminalstatistik gibt allerdings keine Auskunft darüber, in welchen Regionen es für Besitzer mobiler Eigenheime besonders gefährlich ist. Eine Analyse von Campanda (www.campanda.de), der weltweit größten Plattform zum Mieten und Vermieten von Wohnmobilen und Campern, kommt zu dem Ergebnis, dass in Nordrhein-Westfalen die meisten Straftaten im Zusammenhang mit Campingfahrzeugen verzeichnet werden. - Sachbeschädigung mit 32 Prozent die häufigste Strafta...
Kramp-Karrenbauer will „ehrliche Debatte“ über digitale … Düsseldorf (ots) - CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat davor gewarnt, durch andauernde Debatten über Migration und Flüchtlinge die digitale Revolution und deren gravierenden Folgen für die Gesellschaft zu übersehen. Die Debatte über die Migration beherrsche die Schlagzeilen, sagte Kramp-Karrenbauer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Also haben die Menschen ganz unabhängig davon, ob sie jemals direkten Kontakt zu Flüchtlingen hatten oder nicht, das Gefühl, dass die Migration das beherrschende Thema ist." Da sei die Gefahr groß, dass man aus d...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341775
PR-Gateway.de
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.