Zweites ICO-Festival steht im Zeichen der Security Token

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Zweites ICO-Festival steht im Zeichen der Security Token

8 min

Berlin (ots) – Am 18. Juni 2018 findet die nächste Runde des ICO-Festivals im Hotel Jumeirah in Frankfurt am Main statt. Wie bereits bei der überaus erfolgreichen Auftaktveranstaltung in München erwarten die Besucher aus Wirtschaft, Politik und Presse spannende Vorträge und Workshops rund um die Themen Initial Coin Offerings (ICOs), Blockchain, Smart Contracts sowie Kryptowährungen. Der Fokus des zweiten ICO-Festivals liegt auf dem Thema Security Tokens. Darüber hinaus präsentieren zahlreiche innovative Unternehmen ihre ICOs. Veranstaltet wird der Initial Coin Offering Summit vom Münchner Crowd Mentor Network und der Berliner Kommunikationsagentur Quadriga Communication. Unterstützt wird die Veranstaltung in Frankfurt durch die größte internationale Wirtschaftskanzlei Dentons.

Das Thema Initial Coin Offerings, kurz ICO, gewinnt sowohl für die Unternehmensfinanzierung als auch für die Geldanlage zunehmend an Bedeutung. Bei einem ICO erwerben Investoren Blockchain-basierte Token eines Projekts oder Unternehmens in der Hoffnung, dass es zu einer Wertsteigerung des Tokens kommt. Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass neue Projekte in der Blockchain vorgestellt werden. Doch bei der Fülle an Angeboten ist es kein Wunder, dass Investoren vor einem großen Problem stehen: Welche Projekte haben Hand und Fuß und welche sind nur schöner Schein? Mit dem ersten ICO-Festival, das im April in München stattfand, haben die Veranstalter bereits gezeigt, wie man dieses hochspannende, aber mitunter doch unübersichtliche Thema auf den Punkt bringt. Nun folgt in Frankfurt die nächste Runde, diesmal mit dem Fokus auf Security Tokens. Im Gegensatz zu einer Kryptowährung oder einem Ultility Token sind Security Token mit einem realen, bereits bestehenden Wert hinterlegt und stellen eine echte Alternative zur herkömmlichen Aktie dar.

Die hochkarätig besetzte Konferenz hat es sich zum Ziel gesetzt, die Chancen und Risiken mit Investoren, Entrepreneuren, der Politik und weiteren Experten zu diskutieren. Mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und der Finanzbranche bietet die Veranstaltung ihren Besuchern das bislang umfassendste Bild einer Branche, in der ein enormes Potenzial nur darauf wartet geborgen zu werden. Unterstützt wird das ICO Festival in Frankfurt von der größten Wirtschaftskanzlei weltweit, Dentons. Auch hier steht das Thema Blockchain ganz oben auf der Prioritätenliste. „‚Die Stärke eines Anwalts liegt in der Unsicherheit des Rechts‘ – Jeremy Bentham. Diese Aussage wird einmal mehr bestätigt angesichts der sehr kritischen Einstellung der Aufsichtsbehörden gegenüber ICOs zusammen mit der grundsätzlichen Unsicherheit darüber, in welche rechtliche Schublade man Tokens und Kryptowährungen denn nun tatsächlich einsortieren kann. Wer heute aktiv in der Krypto-Szene ist und dennoch nachts ruhig schlafen möchte, braucht definitiv einen guten Rechtsexperten an seiner Seite“, erklärt Robert Michels, Managing Partner bei Dentons in Frankfurt.

„Nach dem kometenhaften Aufstieg des Bitcoin im vergangenen Jahr herrschte in Bezug auf die Kryptowährungen Goldgräberstimmung. Jeder wollte ein Teil vom Kuchen abhaben und es wurden tausende von Projekten ins Leben gerufen. Doch nicht immer waren diese von Erfolg gekrönt und so hat sich die Euphorie mittlerweile etwas relativiert. Trotzdem: Die Themen ICO, Blockchain, Smart Contracts und Kryptowährungen bieten ein gigantisches Potenzial, das man einfach nicht außer Acht lassen kann. Mit dem ICO Festival wollen wir einen Beitrag zu dieser Diskussion leisten und das Wissen, die Befürchtungen, aber auch die positiven Stimmen der namhaftesten Experten bündeln“, erklärt Kent Gaertner, Geschäftsführer der Quadriga Communication GmbH und Mitveranstalter des ICO Festivals.

Auch Dr. Michael Gebert, Gründer des Crowd Mentor Network und ebenfalls Mitveranstalter des ICO Festival ist von der Notwendigkeit einer solchen Veranstaltung zum aktuellen Zeitpunkt überzeugt und freut sich über die Beteiligung von Dentons in Frankfurt: „Aktuell schwirren viele Meinungen und Thesen zum Thema Kryptowährungen, ICOs und Blockchain-Technologie herum, aber ein wirklicher Austausch auf Augenhöhe zwischen allen Beteiligten fehlte bislang. Diese Lücke schließen wir mit dem ICO-Festival. Mit der Kanzlei Dentons haben wir hier auch genau den richtigen Partner für unser Event in Frankfurt an Bord holen können, denn wie Herr Michels bereits sagte: Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind alles andere als klar und umfassende Information ist damit das A und O.“

Den Schwerpunkt Security Token haben die Veranstalter ganz bewusst für die zweite Veranstaltung gewählt. „Mit der ersten Veranstaltung in München haben wir den Rahmen für ICOs aller Art abgedeckt. Nun wollen wir tiefer einsteigen und die Security Token beleuchten, die insbesondere zur Unternehmensfinanzierung abseits des Aktienmarkts interessant sind. Aber auch für Investoren bieten sie einen echten Mehrwert, denn hier ist ein realer Wert, beispielsweise ein Anteil an einem Unternehmen, hinterlegt. Damit steigt auch die Sicherheit des Investments“, erklärt Gaertner weiter.

Das ICO Festival Frankfurt findet am 18. Juni 2018 im Jumeirah Hotel in Frankfurt am Main statt. Weitere Informationen zum ICO-Festival sowie zur Teilnahme sind unter www.icofestival.de verfügbar.

Über die Quadriga Communication GmbH

Die Quadriga Communication GmbH ist eine renommierte Agentur für Finanzkommunikation mit Sitz in der Hauptstadt Berlin. Sie bietet kompetente, hochwertige und zielorientierte Beratung rund um die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Produkt- und Vertriebskommunikation, Markenkommunikation sowie Eventmanagement. Ihre Mitarbeiter decken unterschiedliche Kompetenzbereiche ab und verfügen neben langjähriger beruflicher Erfahrung in ihren jeweiligen Fachgebieten über ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Loyalität. Zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Finanz- und Verlagsbranche schenken der Quadriga Communication GmbH ihr Vertrauen.

Über die marketing society:

Die 2002 gegründete marketing society unterstützt Unternehmen dabei, das Zeitalter der Komplexität zu meistern und Organisation mit echter wirtschaftlicher und sozialer Bedeutung aufzubauen.

Ein Team aus erfahrenen Unternehmern, ehemaliger Managern, Coaches und Spezialisten hilft Firmen dabei ihre Herausforderungen in einer sich ständig verändernden Welt zu bewältigen. Darüber hinaus setzt das angeschlossene Crowd Mentor Network auf ein internationales Netzwerk von Universitäten, spezialisierten Unternehmen und Startups, um die richtigen Experten für spezielle Aufgaben hinzuziehen.

Quellenangaben

Textquelle:Quadriga Communication GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/102403/3943287
Newsroom:Quadriga Communication GmbH
Pressekontakt:Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
030-30 30 80 89 – 13
gaertner@quadriga-communication.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bayern München-Star James Rodríguez startet eigene … Berlin (ots) - James Rodríguez, kolumbianischer Fußballstar beim FC Bayern München, startet am 12. Juni den Verkauf seiner eigenen Kryptowährung auf einer Blockchain-basierten, von der Fintech-Firma Selfsell entwickelten mobilen App. Dies teilte er am 28.5. per Videobotschaft mit, die während der Rede des Gründers & CEOs von Selfsell, Li Yuan, auf der Blockshow 2018 in Berlin präsentiert wurde und nun auch auf James Rodríguez' Facebookseite zu finden ist (http://ots.de/F7LIei). In einem Vorverkauf am 27. Mai waren 50 Millionen JR10-Token in nur 12 Sekunden vollständig ausverkauft. Rodrígue...
70 Prozent der Top-50 Onlineshops sind nicht DSGVO-konform München (ots) - Der deutsche E-Commerce steht vor einem Horrorszenario, wenn in knapp acht Wochen, am 25. Mai 2018, die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft tritt. Der Grund: 70 Prozent der Top-50 Onlineshops erfüllen die Anforderungen der Verordnung nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des Consent-as-a-Service-Anbieters Usercentrics. Damit riskieren die E-Commerce-Unternehmen Strafzahlungen in Millionenhöhe. Die DSGVO regelt unter anderem den Umgang mit personenbezogenen Daten im Internet und damit auch auf allen Webseiten. "Viele Online-Shops sind sich der vollen...
GVB begrüßt Votum für Bürokratieabbau im Europäischen … München (ots) - Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) begrüßt erste politische Fortschritte beim Abbau überzogener regulatorischer Vorschriften für kleinere und risikoarme Kreditinstitute. So hat der Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europäischen Parlaments heute dafür gestimmt, unverhältnismäßige Melde- und Offenlegungspflichten zu lockern, die für Regionalbanken mit hohen Kosten verbunden sind und allenfalls einen überschaubaren Nutzen stiften. Wesentliche Voraussetzung dafür soll sein, dass die Bilanzsumme eines Instituts in Deutschland einen Schwellenwert von fünf Milliarden Euro ni...
Startup-Woche Düsseldorf Düsseldorf (ots) - Mit der Panel-Diskussion "Erfolgsmodell Multichannel" bot QVC am 19. April in den Rhein Studios als offizieller Partner der Startup-Woche Düsseldorf ein ganz besonderes Highlight: Neben Ronald Käding, QVC Vice President Merchandising, begeisterte auch Stargast Ralf Dümmel, Handelsmogul und "Die Höhle der Löwen"-Investor mit spannenden Insights in die Handelswelt. Gemeinsam mit den Geschäftsführern der Startups Mio-Olio und dankebitte diskutierten die Teilnehmer über Hürden und Chancen von jungen Unternehmen beim Markteintritt. Besuchern der Startup-Woche bot das Unternehmen ...
Bayernpartei wiederholt wegen des Ergebnisses der italienischen … München (ots) - Das Ergebnis der italienischen Parlamentswahl kommentierte der Vorsitzende der Bayernpartei, Florian Weber, wie folgt: "Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es uns nicht zusteht, einen Akt demokratischer Willensbildung in einem anderen Land zu bewerten. Aber dieses Wahlergebnis betrifft uns unmittelbar. Denn der drohende Stillstand bei der Regierungsbildung sowie auch die Versprechen der siegreichen Parteien lassen für den Schuldenstand des Landes, der jetzt bereits bei 132 Prozent der Wirtschaftskraft liegt, nichts Gutes erahnen. Die einheimischen Steuerzahler mussten wegen...
I VG Premium E-Liquids gibt strategische Partnerschaft mit … Preston, England (ots/PRNewswire) - Feste Zusammenarbeit zwischen Großbritanniens größter Premium-Vaping-Marke, I VG Premium E-Liquids und Midwest Distribution, einer der wichtigsten E-Liquids Vertriebsgesellschaften in den USA, gibt nun allen Vapern (auch Dampfer genannt) in den USA Zugang zu den preisgekrönten Premium-Aromen aus Großbritannien. Midwest Distribution und I VG Premium E-Liquids haben einen Vertrag über den Vertrieb von E-Liquid-Produkten in den USA unterzeichnet. Damit kommen die Dampfer in den USA, wie bereits Vaper in über 60 Ländern und 6 Kontinenten, in den Genuss der exzel...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.