Briten halten den Truppenübungsplatz Senne länger
Die Natur …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Briten halten den Truppenübungsplatz Senne länger Die Natur …

48 sec

Bielefeld (ots) – So schnell kann es gehen. Der Truppenübungsplatz in der Senne wird von den britischen Streitkräften nun doch nicht komplett aufgegeben. Damit bestätigen sich Prognosen, die seit einiger Zeit hinter den Kulissen der Verteidigungspolitik die Runde machten. Diese Entscheidung der Politik ist zu akzeptieren. Sie bedeutet aber auch: Auf dem 11.600 Hektar großen Gelände dürfte künftig noch viel mehr geschossen werden als bisher. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen war in die Entscheidung der Briten voll eingebunden, wie man hört. In einer Zeit wachsender internationaler Spannungen ist die strategische Bedeutung eines so zentral in Europa gelegenen Übungsgeländes noch größer geworden. Soldaten aus den Niederlanden, Dänemark oder den USA trainierten bisher schon auf dem Gelände. Künftig dürfte der Übungsbetrieb zunehmen. Auch der Schutzbedarf des einzigartigen Biotops in der Senne ist eher noch gestiegen. Insofern ist die Ankündigung der Briten, sich der Pflege dieses Naturraums auch weiterhin widmen zu wollen, nur zu begrüßen. Denn sie haben das in der Vergangenheit stets vorbildlich getan. Die Politik muss nun zeitnah sehen, dass der Schutzbedarf der Senne auch rechtlich festgeschrieben wird.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65487/4000840
Newsroom:Neue Westfälische (Bielefeld)
Pressekontakt:Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Das könnte Sie auch interessieren:

FZ: Mission impossible? Kommentar der „Fuldaer Zeitung“ … Fulda (ots) - Die Chancen stehen denkbar schlecht für die deutsche Kanzlerin, wenn sie heute in Washington auf Donald Trump trifft und die Basis für eine Lösung der schwierigen aktuellen Probleme zwischen Europa, Deutschland und den USA legen will. Der unberechenbare Egomane jenseits des Atlantiks mag keine starken Frauen, fühlt sich vom wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands provoziert und macht sich einen Spaß daraus, seine Macht zu demonstrieren, auch wenn das sinnlos ist. Ist Angela Merkels Besuch eine Mission impossible? Immerhin hat der französische Präsident Emmanuel Macron bereits Vorarb...
Ramelow: Maaßen hat sich zum Teil des politischen Lagers aus … Berlin (ots) - Berlin - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat den umstrittenen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, in außergewöhnlich scharfem Ton kritisiert. Mit seiner Relativierung der Geschehnisse in Chemnitz habe sich Maaßen zum "Teil des politischen Lagers aus AfD und Neofaschisten" gemacht, sagte Ramelow am Montag dem Tagesspiegel. "Ich bin zutiefst erstaunt, dass Maaßen öffentlich die Zweifel an den Vorgängen in Chemnitz schürt", sagte Ramelow der in Berlin erscheinenden Zeitung weiter. Tagesspiegel-Bericht online: https://www.tagesspie...
Ditib-Funktionär Bekir Alboga will für AKP ins türkische … Köln (ots) - Der langjährige Generalsekretär, "Dialog-Beauftragte" und Sprecher der Türkisch-Islamischen Union Ditib in Deutschland, Bekir Alboga, will in die türkische Politik wechseln. Dies bestätigte eine Ditib-Vorstandssprecherin dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Der 55-Jährige bemüht sich für die islamisch-konservative AK-Partei von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zur Parlamentswahl am 24. Juni um ein Mandat in der Provinz Konya. Es handele sich um eine "persönliche Entscheidung" ohne Bezug zum Verband, sagte die Sprecherin der Zeitung. Die Ditib sei eine überparteilic...
Pressestimme zu Maaßen Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau schreibt zur Affäre um den Verfassungsschutz-Chef: Ein Rechtsstaat, der bei Sinnen wäre, würde sich Hans-Georg Maaßen schon lange nicht mehr leisten. Selbst Angela Merkel hätte das wohl gemerkt - wenn es um die Sache ginge und um die Verfehlungen dieses Mannes. Aber es geht nicht um die Sache, und wenn, dann nur am Rande. Merkel wartet lieber ab, in welche Richtung sich die Gewichte innerhalb der Koalition und in der öffentlichen Debatte verschieben. Aber der Schaden ist längst angerichtet. Maaßen hatte das Spiel schon gewonnen, als er seine skandalö...
Nachbessern, bitte! Frankfurt (ots) - Familienministerin Franziska Giffey beweist mit ihrem Kitagesetz-Entwurf, dass sie die größten Probleme frühkindlicher Bildung kennt. Noch immer profitieren vom in den vergangenen Jahren massiv betriebenen Ausbau von Betreuungsplätzen vor allem bessergestellte Familien. Arme Kinder oder Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund, für die eine frühe Förderung oft besonders sinnvoll wäre, bleiben dagegen häufiger zu Hause. Hier setzt Giffeys Vorschlag an, Geringverdiener bundesweit von Kitagebühren zu befreien und Beiträge stärker sozial zu staffeln. Ein richtiger Schritt. Mi...
SPD-Politiker Schwabe begrüßt Wagenknechts Bewegung Düsseldorf (ots) - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe, einer der führenden Vordenker eines rot-rot-grünen Bündnisses im Bund, hat den Vorstoß von Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht für die neue Bewegung "Aufstehen" begrüßt. "SPD, Linke und Grüne haben es in den letzen Jahren nicht geschafft, aus gesellschaftlichen und parlamentarischen Mehrheiten eine neue gestaltende Politik zu entwickeln", sagte Schwabe der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Deshalb sei jede Suche nach einer anderen Mehrheitsbasis legitim und auch vernünftig. Schwabe mahnte jedoch mit Blick auf Wagenkn...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.