Der Irrtum M.  Reinhard Breidenbach zu Maaßen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Der Irrtum M. Reinhard Breidenbach zu Maaßen

2 min

Mainz (ots) – Er sei falsch verstanden worden, sagt Hans-Georg Maaßen. Alles ist ein Missverständnis, ein Irrtum. Und dieser Irrtum heißt: Hans-Georg Maaßen. Das Missverständnis begann im Jahr 2012, als er zum Verfassungsschutzpräsidenten gemacht wurde – vom damaligen Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), der erkennbar nie Innenminister hatte werden wollen und dessen Amtsführung entsprechend ausfiel. Ein ganz schlechtes Omen. Nun muss man sagen, dass die Position des Verfassungsschutzpräsidenten nicht vergnügungssteuerpflichtig ist. In diesem Amt muss man sich die Hände schmutzig machen und man darf nicht immer die Wahrheit sagen, wegen der Staatsräson. Es gibt dann aber schon entscheidende Unterschiede, je nach Person. Maaßen trat an mit dem Versprechen, nach dem NSU-Desaster das Vertrauen in den Verfassungsschutz zurück zu gewinnen. Ein vermessener Anspruch, genoss er doch selbst nie ungeteiltes Vertrauen. „Völlig daneben“, „empörend“, „unmenschlich“ lauteten Urteile über das Gutachten, in dem Maaßen 2002 als Referatsleiter im Innenministerium schrieb, der zu Unrecht in Guantánamo festgehaltene Deutsche Murat Kurnaz dürfe nicht nach Deutschland zurückkehren. Auch später machte Maaßen immer wieder eine schlechte Figur, noch kürzlich, als seine merkwürdigen Gespräche mit AfD-Größen bekannt wurden. Nun stellt er sich faktisch gegen Merkel, und ob Seehofer hinter ihm steht, und mit welcher Absicht, ist unklar. Einen so instabilen, irrlichternden Mann wie Maaßen kann sich das Land nicht leisten.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/4058705
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hoffnung auf Merkel Düsseldorf (ots) - von Kristina Dunz Kein Krieg wird mit Bomben beendet. Damit das Töten wirklich aufhört, braucht es ein Abkommen. Das erreicht man nicht mit Waffen, sondern nur mit Verhandlungen. Angela Merkel hat in der Ukraine-Krise bewiesen, dass sie Kriegsgegner an einen Tisch holen kann, auch wenn es bis heute keinen wirklichen Frieden in dem Land gibt. Die Hoffnung auf ihr Können als Krisenmanagerin ist aber immer noch so groß, dass sich selbst der Linkspolitiker Gysi eine "neutrale" Vermittlerrolle der Kanzlerin im Syrien-Konflikt wünscht. Nun kann Merkel nicht zaubern. Im Westen polt...
AfD-Fraktion Brandenburg fordert Bundesratsinitiative zur … Potsdam (ots) - Apotheker haben eine gesetzliche Verpflichtung: Sie müssen einen Teil der von ihnen verkauften Arzneimittel aus dem Ausland beziehen. Mindestens 5 % des Umsatzes müssen mit importierten Arzneimitteln erzielt werden. Damit sind Apotheker per Gesetz gezwungen, bei Firmen, die Arzneimittel importieren - wie bspw. dem brandenburgischen Unternehmen Lunapharm - einzukaufen. Es ist zu vermuten, dass gerade hochpreisige Arzneimittel - wie die im aktuellen Pharmaskandal betroffenen Krebsmedikamente - gerne als Importe gekauft werden, da durch den hohen Preis die geforderte Importquote s...
KMK will Kampf gegen Antisemitismus offensiv angehen Düsseldorf (ots) - Die Kultusministerkonferenz hat sich zur besonderen Rolle der Schulen im Kampf gegen Antisemitismus bekannt. "Die Kultusminister der Länder gehen diese Auseinandersetzung offensiv und selbstbewusst an", sagte KMK-Präsident Helmut Holter der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Es reiche nicht, erst zu reagieren, wenn etwas passiert sei; Pädagoginnen und Pädagogen sollten darauf hinwirken, dass es erst gar nicht zu antisemitischen Vorfällen komme, unterstrich der Thüringer Linken-Politiker. "Die Fähigkeit, Verständnis für die Position des Gegenübe...
Thomas Kreuzer und Gerhard Waschler: Bayern ist … München (ots) - Die Schüler in Bayern können gut ins neue Schuljahr starten. "Bayern steht im Bereich Bildung hervorragend da. Dank unserer Initiativen und über 4300 neu eingestellten Lehrkräften können wir die Unterrichtsversorgung garantieren. Zudem bauen wir die Lehrerreserve aus und schaffen weitere Kapazitäten unter anderem für Digitalisierung, Inklusion und Integration", sagt Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. "All das zahlt sich aus: Bayerns Schüler belegen im Bildungsvergleich in Deutschland Spitzenplätze. Wir können stolz sein auf unsere Schüler und ...
Michael Douglas findet Angela Merkel beruhigend Hamburg (ots) - Michael Douglas äußert sich in der aktuellen Ausgabe von ZEITmagazin MANN über Angela Merkel: "Ich habe ihre komplizierten Koalitionsverhandlungen verfolgt, ihre Probleme mit der Flüchtlingssituation in Deutschland und in der gesamten EU", sagt der Schauspieler, 73, und fügt hinzu: "Ich beobachte ihre Schwierigkeiten, aber wissen Sie, was? Ich vertraue ihr, auch wegen ihrer Erfahrung - in diesen verrückten Zeiten hat sie etwas Beruhigendes." Den vollständigen Artikel senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bitte beachten Sie die Quellenangabe "ZEITmagazin MANN". Die neue Aus...
Finanzierung für flexible Tidesteuerung an der Ems steht Osnabrück (ots) - Finanzierung für flexible Tidesteuerung an der Ems steht Wirtschaftsminister Althusmann: Bund und Land teilen sich Kosten von 46 Millionen Euro Osnabrück. Die Finanzierung für eine flexible Tidesteuerung am Unterlauf der Ems steht. Das sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Der Zeitung zufolge einigten sich Althusmann und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Sonntag am Rande der Eröffnung der Hannover Messe auf ein Abkommen. Demnach sollen die erwarteten Kosten von 46 Millionen Eur...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.