Lebensmitteleinzelhandel: Millennials sind lohnende Zielgruppe, …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Lebensmitteleinzelhandel: Millennials sind lohnende Zielgruppe, …

5 min

München (ots) –

Jeder vierte Deutsche gehört zur Altersgruppe der 18- bis 38-Jährigen: die so genannten Millennials. Eine wichtige Zielgruppe, deren Kaufverhalten sich von dem anderer Verbraucher stark unterscheidet. Denn sie informieren sich viel häufiger im Internet über Produkte, nutzen Apps von Händlern und bestellen öfter online. Für den Lebensmitteleinzelhandel bedeutet dies einen Trend und eine Chance: Mit entsprechenden innovativen Angeboten lassen sich die Millennials als Kunden gewinnen und binden. Das zeigt die neue Studie „Millennials im Supermarkt“, für die Roland Berger mehr als 2.000 Verbraucher befragt hat.

„Knapp die Hälfte der Millennials konsultiert vor einer Kaufentscheidung das Internet, oft direkt vor dem Regal im Supermarkt“, sagt Thorsten de Boer, Partner von Roland Berger. „Dagegen tun dies nur gut 30 Prozent der Menschen in der Altersgruppe 39 Jahre und älter.“ Bei Apps von Lebensmittelhändlern ist die Diskrepanz noch größer, wie die Studie zeigt: Fast jeder fünfte Millennial nutzt solche Angebote, doppelt so viele wie in der älteren Gruppe. Ein Grund dafür: Für die Jüngeren ist die Nutzung von Smartphones zur Selbstverständlichkeit geworden, sie sind „always online“.

„Für die Millennials ist es selbstverständlich, sich online zu informieren und mit Marken und Produkten zu interagieren, etwa über soziale Medien. Dabei geht es nicht nur um den Preisvergleich, sondern auch um Produkteigenschaften wie Inhaltsstoffe oder Testergebnisse“, erklärt de Boer.

Millennials bestellen zudem häufiger als die Altersgruppe 39+ Lebensmittel online (47% vs. 34%). Und sie nutzen das Smartphone, um sich in der Filiale Einkaufslisten anzeigen zu lassen (27% vs. 10%) oder mobil zu bezahlen. Dafür suchen sie aktiv nach kostenlosem WLAN im Supermarkt (17% vs. 6%). „Millennials kaufen anders – und setzen neue Trends auch im Lebensmitteleinzelhandel. Daraus ergibt sich für Händler die Chance, mit entsprechenden Angeboten neue Kunden zu gewinnen.“

Online-Angebot ist entscheidend

Wichtig, um die Millennials an sich zu binden, ist in erster Linie eine gute Online-Ansprache. Damit können sowohl Händler als auch Marken ihre Kunden bereits vor dem Einkauf für sich gewinnen. Sie können zum Beispiel online Empfehlungen abgeben, Rezepte oder Einkaufslisten anbieten oder die Kundenbindung durch personalisierte Gutscheine steigern. Unverzichtbar ist zudem die Möglichkeit, Lebensmittel online zu bestellen, auch wenn dieser Verkaufskanal erst noch an Akzeptanz gewinnen muss.

Doch auch das stationäre Geschäft ändert sich. Denn bei der Wahl eines Lebensmittelgeschäfts legen zwar alle Altersgruppen Wert auf traditionelle Kriterien wie Sauberkeit, ein gut sortiertes Warenangebot und die Nähe zum Wohnort. Doch speziell die Millennials wünschen sich auch Angebote wie Selbstbedienungskassen, kontaktloses Bezahlen mit Karte oder Smartphone sowie WLAN im Supermarkt. Deshalb sollten Händler mit entsprechenden Innovationen maximalen Einkaufskomfort in der Filiale bieten. Wichtig ist dabei Konsistenz: „Preise, Angebote und Kommunikation müssen über alle Kanäle einer Linie folgen, denn junge Verbraucher unterscheiden nicht mehr zwischen online und offline. Die Grenzen verschwimmen“, sagt Roland Berger-Partner Thorsten de Boer.

Das Werben um die Millennials lohnt sich für den Lebensmittelhandel auf jeden Fall. Nicht nur, weil sie ca. ein Viertel der deutschen Bevölkerung stellen, sondern weil sie eine loyale Käufergruppe sind. So zeigt die Roland Berger-Analyse, dass 42 Prozent von ihnen einem Lebensmittelhändler dann auch treu bleiben, wenn ein anderer Anbieter genauso gut ist. „Wer sich um sie bemüht, kann also langfristige Kunden gewinnen“, fasst de Boer zusammen.

Die vollständige Studie können Sie herunterladen unter: www.rolandberger.de/pressemitteilungen

Roland Berger, 1967 gegründet, ist die einzige der weltweit führenden Unternehmensberatungen mit deutscher Herkunft und europäischen Wurzeln. Mit rund 2.400 Mitarbeitern in 34 Ländern ist das Unternehmen in allen global wichtigen Märkten erfolgreich aktiv. Die 50 Büros von Roland Berger befinden sich an zentralen Wirtschaftsstandorten weltweit. Das Beratungsunternehmen ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 220 Partnern.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Roland Berger
Textquelle:Roland Berger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/32053/4061066
Newsroom:Roland Berger
Pressekontakt:Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Roland Berger
Claudia Russo
Head of Marketing & Communications
Germany
Austria and Switzerland
Tel.: +49 89 9230-8190
E-mail: claudia.russo@rolandberger.com
www.rolandberger.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Kaufland nimmt 70. Schnellladestation in Betrieb Neckarsulm (ots) - Einfach beim Einkaufen das Elektroauto laden. Bei Kaufland ist das schnell und bequem möglich. In Pfungstadt nimmt das Unternehmen heute - im Rahmen einer Filialeröffnung - seine 70. Schnellladestation in Betrieb. Im Dezember vergangenen Jahres hatte das Unternehmen verkündet, bis Anfang 2019 rund 100 Schnellladestationen zu bauen. Mit der morgigen Inbetriebnahme ist der Händler diesem Ziel sehr nahe und legt noch nach: bis Ende 2020 werden 50 weitere Stationen folgen. Damit engagiert sich Kaufland für moderne und umweltfreundliche Technologien im Bereich der Elektromobilitä...
Vesselbid.com – Schon das zweite Schiff erfolgreich versteigert Hamburg (ots) - Nur wenige Wochen nach der ersten Versteigerung eines Schiffes über die neue Online-Auktionsplattform Vesselbid.com melden die Betreiber die zweite erfolgreiche Versteigerung. Diesmal erhielt die A.O. Schifffahrt bei über 14 Mio. USD den Zuschlag für den zehn Jahre alten, 58.000 DWT Massengutfrachter (Bulker) "Tschaikowsky". Bei dieser zweiten Versteigerung nutzten die Verkäufer die Plattform vesselbid.com selbstständig und verwalteten die Auktion in Eigenregie. Damit hat die Online-Auktionsplattform bewiesen, wie einfach und transparent die Verkaufsprozesse auch für Dritte sin...
ZDF-Magazin „Frontal 21“: H&M – unverkaufte Kleidung im … Mainz (ots) - Der angeschlagene Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz (H&M) kämpft mit Ladenhütern im Milliardenwert, berichten das ZDF-Magazin "Frontal21" in der Sendung am Dienstag, 18. September 2018, 21.00 Uhr, und die WirtschaftsWoche. Der sogenannte "Stock-in-Trade" - der Warenbestand - wuchs im ersten Halbjahr 2018 von 3,1 auf 3,5 Milliarden Euro und damit umgerechnet um elf Prozent. Das ergibt sich aus aktuellen Finanzdaten des Unternehmens, die die Redaktionen ausgewertet haben. Außerdem lässt das Modeunternehmen laut internen Unterlagen Kleidung vernichten. Das geht aus einem v...
Play2Live implementiert interaktive Tasks für Streamer … Limassol, Zypern (ots/PRNewswire) - Hiermit können Viewer Tasks mit unterschiedlichen Bedingungen für Streamer einrichten. Play2Live-User treffen ihre Wahl mit LUC-Token für verschiedene Tasks und legen ihre Preise für Streamer fest. Eine Demo für Task-Konstrukteure finden Sie hier (https://p2l.tv/aitasks/). (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/702937/Play2Live.jpg )Play2Live (P2L) (https://play2live.io/en/) - die weltweit erste dezentrale Streaming-Plattform für Gamer und e-Sport-Fans - implementierte Algorithmen zur Echtzeitüberwachung von Video-Streaming sowie zur Erkennung komplexer...
BIRKENSTOCK eröffnet ersten Store in Dänemark Neustadt (Wied)/Kopenhagen (ots) - Ab dem 30. Mai können Kunden auf der Kronprinsensgade 13 in Kopenhagen aus der kompletten Markenkollektion shoppen. Der neue Marken-Store befindet sich in der Kronprinsensgade in der Kopenhagener Altstadt. Die beliebte Einkaufsstraße zählt zu den bekanntesten und meistbesuchten Straßen der dänischen Hauptstadt. Auf einer Ladenfläche von 90 m2 finden Kunden das gesamte Produktsortiment von BIRKENSTOCK übersichtlich sortiert. Erstmals wird es eine Auswahl von über 250 Produkten geben, darunter Sandalen und geschlossene Schuhe für Damen, Herren und Kinder sowie ...
CP GABA GmbH: Lena Gercke zu Gast auf dem Pop-Up Day in … Hamburg (ots) - Auch in diesem Jahr lud die CP GABA GmbH zahlreiche Journalisten, Influencer und Gäste nach Hamburg, um sein gesamtes Marken- und Produktportfolio zu präsentieren. Als Host führte Moderatorin und Palmolive Testimonial Lena Gercke durch den Tag. Blumige Grüße, vom Profi kreierte Make-up-Looks und selbstdesignte Outfits: Beim diesjährigen Pop-Up Day von CP GABA am 11. September im PrinzKommaBernhard in Hamburg war für jeden etwas geboten. Die verschiedenen Brand-Corner von Colgate, Palmolive, elmex®, meridol®, DanKlorix, Ajax und Palmolive Geschirrspülmittel waren von 10 bis 14 U...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.