Kommentar zur Bahnpolitik

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Kommentar zur Bahnpolitik

16 sec

Stuttgart (ots) – Für die Bundesregierung, Verkehrsminister Andreas Scheuer und seine vielen Vorgänger ist die verheerende Bilanz des Bundesrechnungshofs zu 25 Jahren Bahnpolitik eine Ohrfeige. Die große Koalition scheint nicht gewillt umzusteuern. Stattdessen dominiert bloßer Aktionismus. Das zeigt, wie dringend die Verkehrspolitik einen wirklichen Neustart braucht – hin zu umweltfreundlichem Personen- und Güterverkehr auf der Schiene. Dafür sind mutige Mobilitätskonzepte nötig, für die dieser Regierung offensichtlich Kraft und Kompetenz fehlen. In der jetzigen Konstellation könnte die Bahn vollends zum Fass ohne Boden werden. Deshalb darf es ohne tief greifende Reformen keine weiteren Milliarden geben. Minister Scheuer hat die einmalige Gelegenheit, diesen Neustart mit einer Bahnreform II durchzusetzen. Es wäre schade, wenn er diese Chance verspielte.

Quellenangaben

Textquelle:Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/48503/4169162
Newsroom:Stuttgarter Zeitung
Pressekontakt:Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de