Girls’ Day? Boys’ Day? – Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen am …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Girls’ Day? Boys’ Day? – Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen am …

5 min

Bielefeld (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Anmoderationsvorschlag:

Mädchen wollen alle Krankenschwester oder Lehrerin werden, Jungen Pilot oder Feuerwehrmann? Um mit solchen Klischees aufzuräumen und echte Aufklärungsarbeit zu leisten, wurde vor fast 20 Jahren – nämlich 2001 – der Girls’ Day – Mädchen-Zukunftstag ins Leben gerufen. Seitdem können sich Mädchen einmal im Jahr einen ganzen Tag lang in für sie noch unbekannten Berufsbildern umsehen. Seit 2011 gibt es auch den Boys’ Day – Jungen-Zukunftstag. Denn auch Jungen haben Lust auf vielfältige Möglichkeiten. Seitdem hatten mehr als 1,8 Millionen Mädchen und über 250.000 Jungen die Möglichkeit, am Girls’ bzw. Boys’ Day teilzunehmen. Oliver Heinze berichtet.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Sprecher: Noch immer halten sich die über Jahrhunderte lang gelernten Geschlechterklischees hartnäckig in den Köpfen – und das macht sich natürlich auch bei der Berufswahl von jungen Menschen bemerkbar…

O-Ton 1 (Romy Stühmeier, 21 Sek.): “Aber: Wie der Girls’ Day und Boys’ Day zeigen, das Bild wandelt sich und so sind zum Beispiel die Zahlen der weiblichen Auszubildenden bei den KfZ-Mechatronikerinnen erfreulicherweise von 2007 bis 2017 von 8,5 Prozent auf 13,2 gestiegen. Mit jeder Frau in einem noch männlich dominierten Beruf wird es für die nächste Frau einfacher.”

Sprecher: Sagt Romy Stühmeier, Chefin der Aktionstage Girls’ Day und Boys’ Day. Durch diesen Tag im Frühjahr – dieses Jahr am 28. März – bekommen auch immer mehr Jungs Einblick in eher unübliche Berufe – zum Beispiel den des Optikers oder auch des Erziehers.

O-Ton 2 (Romy Stühmeier, 11 Sek.): “Die Jugendlichen sollen wirklich Spaß haben, neue Berufe für sich zu entdecken und ohne Klischees im Kopf. Denn erst dann können wir ernsthaft von einer Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees sprechen.”

Sprecher: Möglichkeiten gibt es viele.

O-Ton 3 (Romy Stühmeier, 20 Sek.): “Und ganz konkret bekommt man Informationen über unsere Hotline, und die Nummer erfährt man über unsere Website girls-day.de oder boys-day.de. Und schon jetzt stehen für die Jungen und Mädchen insgesamt rund 60.000 Plätze zur Verfügung und es kommen täglich bis zum Aktionstag neue hinzu.”

Sprecher: Natürlich braucht es dafür Chefs, die offen und neugierig auf Talente sind.

O-Ton 4 (Romy Stühmeier, 17 Sek.): “Wer Interesse hat, sollte auf unserer Homepage gehen, sich dort einmal anmelden und dann sein Angebot, wozu man die Jungs und Mädchen einladen möchte, dort eintragen. Die Angebote werden von uns geprüft, dann werden sie veröffentlicht und dann können die Jungs und Mädchen dieses Angebot sehen und sich dafür bewerben.”

Sprecher: Obendrein haben die auf der Homepage gelisteten Unternehmen einen speziellen Versicherungsschutz für die Teilnehmer an diesem Tag. Aber natürlich reicht ein Tag im Jahr nicht aus, um wirklich etwas zu bewegen.

O-Ton 5 (Romy Stühmeier, 22 Sek.): Und da gibt es jetzt eine neue Bundesinitiative, die heißt ‘Klischeefrei’, die möchte ich auch wirklich allen ans Herz legen. Und die Initiative macht sich stark für eine Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees. Informationen gibt es auch hier über eine Website, sie heißt: www.klischee-frei.de. Und wir sagen hier wirklich ausdrücklich: Mitmachen ist erwünscht!”

Abmoderationsvorschlag:

Sie haben es gehört: Der nächste Girls’ beziehungsweise Boys’ Day ist am 28. März. Wenn Sie auch Lust haben, für Chancengleichheit von Mädchen und Jungen in der Berufs- und Studienwahl zu sorgen, öffnen Sie doch einfach jungen Talenten Ihre Türen – oder begleiten sie als Eltern oder Lehrkraft bei dem Projekt. Mehr Infos rund um den Zukunftstag für Mädchen und Jungen finden Sie im Netz unter girls-day.de und natürlich unter boys-day.de.

Quellenangaben

Textquelle:Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/107944/4179767
Newsroom:Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Pressekontakt:Jennifer Reker
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Stadtholz 24
D-33609 Bielefeld
Tel: ++49 521 106-73 78
Fax: ++49 521 106-71 71
reker@kompetenzz.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de