Benennung einer Kaserne nach 
Widerstandskämpfer der “Weißen Rose”

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Benennung einer Kaserne nach Widerstandskämpfer der “Weißen Rose”

2 min

München (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Bundeswehr ehrt Widerstandskämpfer mit Kasernennamen. In Anwesenheit der Familie von Christoph Probst, einem Mitglied der Widerstandsgruppe “Weiße Rose” wird am 6. November die Bundeswehr-Liegenschaft “Hochbrück” in “Christoph-Probst-Kaserne” benannt. Erstmals benennt die Bundeswehr eine Kaserne nach einem Angehörigen der “Weißen Rose”. Das Bundesministerium der Verteidigung folgt damit einem Vorschlag der Beschäftigten des Zentralen Institutes des Sanitätsdienstes der Bundeswehr und einer Außenstelle des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, der Kaserne einen entsprechenden Namen zu geben. Nach der Benennung des Auditoriums Maximum in der Sanitätsakademie der Bundeswehr nach Hans Scholl im Jahre 2012 wird damit innerhalb des Sanitätsdienstes der Bundeswehr einem zweiten Mitglied der Münchener Widerstandsgruppe “Weiße Rose” in besonderer Weise gedacht. Dies entspricht dem Traditionsverständnis und der Traditionspflege der Bundeswehr. Hierbei findet der aktive Widerstand gegen die Gewalt- und Willkürherrschaft der Nationalsozialisten eine besondere Würdigung und wirkt vorbildlich und sinnstiftend in die heutige Bundeswehr.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Interessierte Medienvertretende sind herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen.

Hinweis für die Medien

Anmeldung:

Interessierte Medienvertretende werden gebeten, sich mit beiliegendem Akkreditierungsformular bis, 13:00 Uhr unter u.a. Email-Adresse anzumelden.

Kontakt: Oberstleutnant Matthias Frank

Festnetz: +49 (0) 261 896 – 13300 Fax: +49 (0) 261 896 – 13199 Email: pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org

Treffpunkt am 06. November 2019 bis 13:30 Uhr im Foyer:

Ort: Zentrales Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr München Ingolstädter Landstraße 102 85748 Garching

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst/Privatbesitz
Textquelle:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122038/4422051
Newsroom:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst
Pressekontakt:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst
Matthias Frank
Telefon: 0261 869 13300
pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de