POL-SO: Soest – Kirmesdonnerstag unruhig

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-SO: Soest – Kirmesdonnerstag unruhig

3 min

Polizeimeldungen

08.11.2019 – 08:46

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Kreispolizeibehörde Soest

Soest (ots)

Während es tagsüber beim Pferdemarkt relativ ruhig zuging, gab es für die Polizisten am Abend jede Menge zu tun. Insgesamt wurden 12 Männer zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Alkoholisiert widersetzten sie sich den polizeilichen Anordnungen, kamen Platzverweisen nicht nach und mussten dann zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam gebracht werden. Ein 19-jähriger Soester schlug nach den Polizisten und verletzte einen Beamten der Einsatzhundertschaft aus Bochum. Die Beamten mussten mehrfach einschreiten um Streitende zu trennen. Ein 16-jähriger Soester kam mehreren Platzverweisen nicht nach. Er wurde zur Wache gebracht und dort von seiner Mutter wieder abgeholt. In einem Zug von Soest nach Werl kam es um 21:25 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 24-jähriger Mann aus Werl randalierte und musste in Werl-Westönnen aus dem Zug geholt werden. Auch er verbrachte die Nacht im Gewahrsam. Ein 27-jähriger Mann aus Ense zeigte stark alkoholisiert den Hitlergruß und randalierte. Bei der Ingewahrsamnahme wurde bei ihm Cannabis gefunden. Eine 23-jährige Soesterin beleidigte Polizisten auf sexueller Grundlage. Insgesamt wurden 10 Anzeigen wegen Körperverletzungen geschrieben. Acht Anzeigen gab es aufgrund von Diebstahlsdelikten. Nachdem bereits am Mittwoch ein Mann auf der Kirmes Falschgeld in Umlauf gebracht hatte, wurde er am Donnerstag um 15:20 Uhr festgenommen. Die Beamten der mobilen Wache erkannten ihn aufgrund von Bildern einer Überwachungskamera. Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen aus Neuenrade wurde weiteres Falschgeld gefunden. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Am späten Nachmittag vermisste eine Frau aus Soest ihren 6-jährigen Sohn. Der Junge fand allein den Weg nach Hause und konnte dort wohlbehalten angetroffen werden. Um 15:20 Uhr meldete sich ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei der Polizei. Er hatte einen Mann beobachtet der an der Nöttenstraße das hintere Nummernschild eines dort geparkten Streifenwagens abriss. Der Zeuge konnte den 52-jährigen Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Kommentar des alkoholisierten Tatverdächtigen: “Darum wird sich mein Anwalt kümmern.” (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4433924