POL-KN: Einweihung der jüdischen Synagoge

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-KN: Einweihung der jüdischen Synagoge

2 min

Polizeimeldungen

10.11.2019 – 19:10

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizeipräsidium Konstanz

Konstanz (ots)

Im besonderen Fokus stand am heutigen Sonntagnachmittag die offizielle Einweihung der neuen Synagoge in Konstanz. Insbesondere nach Halle unterlagen die Feierlichkeiten mit dem Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg und dem Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland strengen Sicherheitsvorkehrungen. “Obwohl es im Vorfeld keine konkreten Gefährdungserkenntnisse gab, musste sich die Polizei für alle Eventualitäten vorbereiten”, so Einsatzleiter Gerd Stiefel vom Polizeipräsidium Konstanz. Die in der Vergangenheit und auch schon vor Halle durchgeführten Schutzmaßnahmen wurden anlässlich der Synagogen-Einweihung noch einmal verstärkt.

Ein weiteres Augenmerk galt an diesem Nachmittag der Sicherheit einer angemeldeten Demonstration in der Konstanzer Innenstadt, die gegen 14.30 Uhr mit ihrem Aufzug in der Konstanzer Innenstadt begann und unter anderem an den Freiheitskämpfer Georg Elser, die Reichsprogromnacht sowie die aktuelle Relevanz von Antifaschismus erinnerte. Etwa ein Dutzend Teilnehmer, die Transparente mit sich führten, wurden während des Demonstrationszuges und den beiden Kundgebungen polizeilich begleitet. Dieser Aufzug verlief ohne besondere Vorkommnisse und wurde vom verantwortlichen Versammlungsleiter gegen 15.30 Uhr beim Georg-Elser-Denkmal beendet.

Leitender Kriminaldirektor Stiefel zog deshalb auch am Ende des Gesamteinsatzes (Stand: 19 Uhr) eine positive Bilanz: “Es ist weder anlässlich der Einweihungsfeierlichkeiten noch bei der Begleitung des Demonstrationszuges zu Ereignissen gekommen, die ein polizeiliches Einschreiten erforderlich machten.”

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Markus Sauter
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4435941