Auszeichnung für SZ-Redakteure Klaus Ott und Tom Soyer

Frankfurt am Main (ots) – Die medium magazin-Jury der “Journalistinnen und Journalisten des Jahres” (JdJ) zeichnet die beiden Redakteure der Süddeutschen Zeitung, Klaus Ott und Tom Soyer, für ihre ehrenamtlichen Einsatz im Rahmen der Medienbildungsarbeit für Jugendliche aus.

In der Jury-Begründung für den Sonderpreis heißt es:

“Aus einer kleinen Privatinitiative vor mehreren Jahren ist 2019 eine bundesweite Bewegung geworden: “Journalismus macht Schule”. Das ist ganz wesentlich den beiden “Vorantreibern” Klaus Ott und Tom Soyer zu verdanken, den Initiatoren des Projekts SZ-Werkstatt. Sie sorgen bereits seit Jahren dafür, dass viele Kolleginnen und Kollegen der Süddeutschen Zeitung sich in Schulen Fragen zur journalistischen Arbeit und Nachrichtenlage im Internet stellen, und gehen dabei selbst anhaltend mit gutem Beispiel voran.

2019 setzten sie sich zudem dafür ein, dass das Prinzip SZ-Werkstatt auch weit über den Kreis des eigenen Medienhauses Kreise zieht: Ihre Vorbereitungsmaterialien haben sie interessierten Kolleginnen/Kollegen und Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es gelang ihnen, weit über Bayern hinaus Organisationen wie Landesmedienanstalten und Landeszentralen für politische Bildung als Unterstützer der Initiative zu gewinnen – so die Medienanstalt MABB, die nun das Projekt “Journalismus macht Schule” in Berlin-Brandenburg koordiniert.

Allein beim Schülermedientag in Bayern am 3. Mai 2019 diskutierten Journalistinnen und Journalisten an rund 200 Schulen mit den jungen Leuten über Medien und Journalismus. 2020 sind bereits viele weitere Aktionen fest geplant.

Klaus Ott und Tom Soyer werden zugleich stellvertretend geehrt für die vielen Kolleginnen und Kollegen, die sich individuell oder für ihr jeweiliges Medienhaus unermüdlich in Projekten mit und für Kinder und Jugendliche engagieren – für eine bessere Transparenz und Aufklärung in Sachen Medien und Journalismus.”

Weitere “Journalistinnen und Journalisten des Jahres 2019” sind u.a. Juan Moreno, Gisela Friedrichsen, Annette Dittert, Jan Böhmermann, Benjamin Best, Horst von Buttlar und Jana Hensel.

Die Liste mit allen “Journalistinnen und Journalisten des Jahres” 2019 – jeweils die Top Ten in zehn Kategorien – und die Begründungen erscheint in medium magazin 6/2019 und ist sofort digital unter https://kurzlink.de/mediummagazin-62019 verfügbar, gedruckt ab 3. Januar 2020. Die Begründungen für die einzelnen Top-Entscheidung stehen frei auf mediummagazin.de .

Der undotierte Preis “Journalistinnen und Journalisten des Jahres” (JdJ) wird seit 2004 von der Branchenzeitschrift medium magazin verliehen. Die unabhängige rund 100-köpfige Jury der #JdJ2019 besteht aus renommierten Vertretern und Vertreterinnen der Medienbranche sowie aus den Ausgezeichneten des Vorjahres und Nachwuchs-Talenten der “Top 30 bis 30” des Jahres 2019. Bei der Wahl des “Wirtschaftsjournalist des Jahres” kooperiert “medium magazin” mit der Fachzeitschrift “Wirtschaftsjournalist” (ebenfalls Medienfachverlag Oberauer).

Die Preisverleihung an die “Journalistinnen und Journalisten des Jahres 2019” findet am 17. Februar 2020 im “Hotel & Stadtbad Oderberger” in Berlin statt, mit freundlicher Unterstützung der Daimler AG, Otto Group, Total sowie Katjes und dem VDP. Verband der Prädikatsweingüter.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Medienfachverlag Oberauer GmbH/Jakob Berr
Textquelle: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/66148/4474570
Newsroom: Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt: Kontakt: Annette Milz
Chefredakteurin medium magazin
Tel: Mobil
0151 – 23 44 79 14
annette.milz@mediummagazin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/66148/4474570
OTS: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Presseportal