Polizeimeldungen

POL-AUR: Wiesmoor – Pedelec auf Parkplatz gestohlen; Aurich – Mutmaßliche Brandstifter gefasst

Polizeimeldungen

19.05.2020 – 16:00

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Altkreis Aurich (ots)

Kriminalitätsgeschehen

Wiesmoor – Pedelec auf Parkplatz gestohlen

In Wiesmoor hat ein Unbekannter am Montag auf einem Parkplatz im Amaryllisweg ein weißes Pedelec der Marke Kettler gestohlen. Eine 67 Jahre alte Frau verstaute gegen 15.35 Uhr auf dem Supermarktparkplatz ihre Einkäufe in den Packtaschen ihres Pedelecs, als sich eine männliche Person von hinten näherte und das Fahrrad entwendete. Der Unbekannte fuhr mit dem gestohlenen Fahrrad in Richtung Amaryllisweg davon. Er wird beschrieben als ca. 1,85 Meter groß, max. 25 Jahre alt, schlank, schwarzer Bart, südländisches Aussehen und dunkel gekleidet. Er soll zudem eine schwarze Mütze und einen schwarzen Mundschutz getragen haben. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04944 9169110.

Aurich – Mutmaßliche Brandstifter gefasst

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Brandstifter ermitteln können, der am vergangenen Montag, 11.05.2020, ein Feuer in einer Einrichtung in Aurich gelegt hatte. Der zehn Jahre alte Junge zündete nach bisherigem Ermittlungsstand in einem Holzschuppen auf dem Gelände der Inhobhutnahmestelle eine Papiermülltonne an. Der Schuppen brannte durch das Feuer nahezu gänzlich aus und auch das angrenzende Wohngebäude wurde dadurch beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Darüber hinaus hat die Polizei einen 42 Jahre alten Mann gefasst, der im Verdacht steht, am 12.04.2020 im Auricher Stadtteil Walle eine Hecke in Brand gesetzt zu haben. Der Mann aus Aurich zündete nach bisherigem Erkenntnisstand an einem Fußweg in der Straße Im Ellerkenbusch eine 2,50 Meter hohe Lebensbaum-Hecke an. Ein Ausbreiten des Feuers auf weitere Hecken und das Wohnhaus konnte durch Polizeibeamte verhindert werden, die das Feuer zufällig im Rahmen der Streife bemerkten. Der Täter wurde im Rahmen der Fahndung in Tatortnähe von der Polizei kontrolliert. Bei der späteren Vernehmung räumte der 42-Jährige die Tat ein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen eingeleitet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4601492