Polizeimeldungen

POL-HF: Einsatz der Polizei nach Bedrohung – Festnahme eines 33-Jährigen

Polizeimeldungen

03.09.2020 – 20:02

Kreispolizeibehörde Herford

Kirchlengern (ots)

Gegen kurz vor 14:00 Uhr teilte über Notruf ein Bürger mit, dass eine mit Messer bewaffnete Person vor einem Verbrauchermarkt an der Lübbecker Straße auf dem Gehweg ging. Der Zeuge teilte dann weiter mit, dass er wenig später den äußerlich ungepflegt wirkenden Mann an der Kreuzung Hüller aus den Augen verloren hatte. Die polizeiliche Fahndung ergab eine auf die Beschreibung passende Person an einem Wohnhaus in einer Nähe liegenden Sackgasse im Ortsteil Häver. Nachdem die Beamten vor dem Haus Kontakt mit ihm aufnahmen, bedrohte er die Beamten mit dem Messer und verschwand im Hauseingang. Die parallelen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich um einen 33-jährigen aus diesem Haus mit Gefährdungspotential handelt. In dieser Gefahrensituation unterstützten Spezialeinheiten die Polizei Herford. In einer günstigen Gelegenheiten gelang es diesen, den Mann nach Kontaktaufnahme in dem Haus zu überwältigen. Eine vor Ort eingesetzte Notärztin übernahm die weitere Versorgung des 33-Jährigen und es erfolgte eine Überstellung in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4697256