Polizeimeldungen

POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom 10.09.2020

Polizeimeldungen

10.09.2020 – 15:49

PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen

Hofheim (ots)

1. Autofahrer und Motorrollerfahrer aneinandergeraten, Bad Soden, Königsteiner Straße bis Bad Soden, Neuenhain, Hauptstraße, 09.09.2020, 20.25 Uhr bis 20.35 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend kam es während der Fahrt von der Königsteiner Straße in Bad Soden bis zur Hauptstraße in Neuenhain zu einem Konflikt zwischen einem 28-jährigen Autofahrer und einem 48-jährigen Motorrollerfahrer, welcher schließlich in Handgreiflichkeiten und Sachbeschädigungen mündete. Der Autofahrer soll den Rollerfahrer gegen 20.25 Uhr in der Königsteiner Straße in Bad Soden überholt haben. Aus diesem Überholmanöver habe sich im weiteren Fahrtverlauf ein fortwährender und mitunter auch straßenverkehrsgefährdender Konflikt entwickelt, der in der Hauptstraße in Neuenhain in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Passanten trennten schließlich die zwei Kontrahenten und verständigten die Polizei. Die Eschborner Polizei hat gegen die beiden Männer jeweils ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet Zeugen der Auseinandersetzung und des vorangegangenen Konfliktes während der Fahrt, sich unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 zu melden.

2. Navigationsgerät ausgebaut, Bad Soden, Mozartstraße, 09.09.2020, 17.00 Uhr bis 10.09.2020, 07.15 Uhr, (pl)Autoaufbrecher haben zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen aus einem in der Mozartstraße geparkten BMW das fest installierte Navigationsgerät entwendet. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe des Fahrzeugs ein, um sich Zugang zum Innenraum zu verschaffen und bauten anschließend das Navi aus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

3. Eingangstür hält Einbrechern stand, Bad Soden, Alleestraße, 08.09.2020, 22.40 Uhr bis 09.09.2020, 08.30 Uhr, (pl)Die gut gesicherte Eingangstür einer Gaststätte in der Alleestraße in Bad Soden hat in der Nacht zum Mittwoch Einbruchsversuchen standgehalten. Die Täter versuchten erfolglos, die Tür aufzuhebeln und ergriffen dann unverrichteter Dinge die Flucht. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

4. Autoaufbrecher scheitern, Hattersheim, Okriftel, Rheinstraße, 07.09.2020, 13.00 Uhr bis 09.09.2020, 18.45 Uhr, (pl)Zwischen Montagmittag und Mittwochabend waren auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Rheinstraße in Okriftel Autoaufbrecher zugange. Die Unbekannten schlugen die Scheibe eines dort abgestellten Pkw ein und ergriffen im Anschluss die Flucht, ohne etwas aus dem Fahrzeug entwendet zu haben. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

5. Betrügerische Anrufe, Main-Taunus-Kreis, 08.09.2020 bis 09.09.2020, (pl)Trickbetrüger versuchten in den vergangenen Tagen wiederholt, mit dem Enkeltrick oder der Masche des falschen Polizeibeamten, an das Bargeld ihrer Opfer zu gelangen. Im Kreisgebiet wurden zahlreiche Personen von einem angeblichen Familienangehörigen oder falschen Polizisten angerufen. In den bislang bekannt gewordenen Fällen ließen sich die Angerufenen von den Geschichten der Betrüger glücklicherweise nicht aufs Glatteis führen, so dass die Telefonate abgebrochen wurden. Die Polizei appelliert, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Vor allem sollte eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen erfolgen. Richtige Polizisten fragen am Telefon nicht nach Vermögensverhältnissen. Entgegnen Sie dem Anrufer, seine Angaben überprüfen zu wollen. Im Zweifel beenden Sie das Gespräch und kontaktieren die Polizei unter der Notrufnummer 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/4703410