RTLZWEI im Oktober: Erfolg für “GRIP – Das Motormagazin”, starke Sozial-Dokus und Spielfilme

standard
Beitragsbild vergrößern

München (ots) – Mit 5,1 Prozent Marktanteil in der Kernzielgruppe 14-49 Jahre zeigt RTLZWEI im Oktober eine gute Performance. In der jungen Zielgruppe der 14-29-Jährigen erreicht RTLZWEI 7,1 Prozent Marktanteil. Magazine, Sozialdokumentationen, Daily Soaps und Spielfilme punkten mit sehr guten Werten.

Die Highlights des Monats im Einzelnen:

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 3.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

“GRIP – Das Motormagazin”

– Seit fast dreizehn Jahren und in über 500 Sendungen bietet “GRIP – Das Motormagazin” seinen Zuschauern sonntags um 18:15 Uhr kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit bis zu 7,4 % MA (14-49) und 11,7 % MA (14-29) sehr gute Werte. Das Format läuft 2020 so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr. – “GRIP – Das Motormagazin” ist auch digital nicht zu bremsen: Der YouTube*-Channel zählt über 1,2 Mio. Abonnenten und erreicht im Oktober 7,4 Mio. Views. Bei Facebook** steigt die Videonutzung im Vergleich zum Vorjahr um starke 154 % (Watch Time). Allein im Oktober wurden mit GRIP-Videos über 4,1 Mio. Views erzielt. “Krass Schule – Die jungen Lehrer”

– Die RTLZWEI-Daily-Soap, die montags bis freitags um 17:05 Uhr ausgestrahlt wird, erreicht bis zu 11,1 % MA in der jungen Zielgruppe (14-29). – Mit 26 Mio. Views ist “Krass Schule” der erfolgreichste YouTube-Channel von RTLZWEI im Oktober. Das beste Video erzielt bereits nach sechs Tagen fast 570.000 Aufrufe. Sozialreportagen und -dokus überzeugen weiterhin

– “Hartz und herzlich” mit bis zu 9,3 % bzw. bis zu 9,8 % MA (14-29) – “Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt” mit bis zu 8,7 bzw. bis zu 12,5 % MA (14-29). Die im Anschluss ausgestrahlte Doku “Reeperbahn privat” holt bis zu 9,5 % MA bzw. 12,4 % MA und erreicht damit einen Bestwert (14-49) und die erfolgreichste Donnerstags-Prime-Time des Jahres. – “Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern?” mit bis zu 8,5 % MA bzw. 12,9 % MA. Starke Spielfilme am Wochenende

– “London Has Fallen” fesselt das Publikum mit 8,7 % MA. – “Gods Of Egypt” glänzt mit 7,7 % MA. – “Die Unfassbaren – Now You See Me” erzielt 7,3 MA und ist mit 16,3 % MA besonders gefragt bei jungen Männern (14-29). Der Gesamtmarktanteil von RTLZWEI liegt im Oktober bei 5,1 %.

TV-Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; VideoScope, Marktstandard TV, 01.10.-31.10.2020, vorläufig gewichtet 28.10.- 31.10.2020. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen. *YouTube Analytics, Stand 28.10.2020; **Facebook, Stand 28.10.2020

Quellenangaben

Textquelle: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6605/4750317
Newsroom: RTLZWEI
Pressekontakt: RTLZWEI Unternehmenskommunikation
Susanne Raidt
089 64185-6902
kommunikation@rtl2.de
Presseportal