Teil-Lockdown: Stau auf dem Spazierweg

standard
Beitragsbild vergrößern

Stuttgart (ots) – Das landespolitische Magazin “Zur Sache Baden-Württemberg!” live am 19. November 2020

um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg / Moderation: Stefanie Germann

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Während des momentanen Corona-Teil-Lockdowns zieht es viele Menschen in die Natur. Kneipen, Fitnesscenter und Freizeitparks sind geschlossen, draußen lockt herrliches Herbstwetter mit Temperaturen bis zu 20 Grad. Hinzu kommt das vermeintlich geringe Risiko einer Ansteckung im Freien. Doch über Weinberge, Wälder und Wiesen ergießen sich am Wochenende wahre Menschenströme. Das führt vielerorts zu überfüllten Parkplätzen, Gedränge auf engen Wegen, Müllbergen – und jeder Menge Ärger. Diese und andere Themen beleuchtet “Zur Sache Baden-Württemberg!” in der Sendung am Donnerstag, 19. November 2020, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg. Nach Ausstrahlung steht die Sendung ein Jahr lang in der ARD Mediathek.

Weitere geplante Themen:

O du fröhliche – wie hart wird Weihnachten in Corona-Zeiten?

Auch wenn sich die Länderchefs Anfang der Woche gegen härtere Corona-Maßnahmen ausgesprochen haben, wird es in den kommenden Wochen nach dem Willen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) keine Lockerungen im Land geben. “Wir müssen uns auf lange, harte Wintermonate einstellen”, so Kretschmann. Auf Bräuche und Traditionen wie den Bummel über den Weihnachtsmarkt, das Festessen an der großen Tafel oder den unbeschwerten Besuch eines Gottesdienstes werden die Menschen in diesem Jahr wohl verzichten müssen. Wird ein anhaltender Lockdown die Festtage verderben oder bietet Corona sogar die Chance auf besinnlichere Weihnachten? Wie reagieren die Kirchen auf die Herausforderungen? Gast im Studio ist der Katholische Stadtdekan von Stuttgart, Christian Hermes.

Vor Ort – auf der Suche nach der Weihnachtsstimmung

Wie stimmen sich die Menschen im Land auf ein Weihnachtsfest im Zeichen von Corona ein? Was kann man von einem Fest auf Sparflamme überhaupt erwarten? Reporter Sebastian Schley spricht mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).

Volle Intensivstationen – Ärzteschaft an der Belastungsgrenze

Arbeiten am Limit ist Alltag für Klinikärztinnen und -ärzte, besonders auf den Intensivstationen in Corona-Zeiten. Arbeitszeiten von 50, 60 oder mehr Stunden pro Woche sind keine Seltenheit und gehen körperlich und psychisch an die Substanz. Eine aktuelle Umfrage des Ärzteverbands Marburger Bund hat ergeben, dass ein Großteil der Ärzteschaft an Kliniken massiv überlastet ist und viele Medizinerinnen und Mediziner die Patientensicherheit gefährdet sehen. Die Kliniken hätten zu wenig Personal und hohen Kostendruck, so der Vorwurf. Nun soll zwar wieder Geld fließen, wenn Kliniken aufgrund von Coronafällen planbare und finanziell lohnende Operationen verschieben müssen, jedoch nur unter speziellen Auflagen und mit erheblichem Bürokratieaufwand. Wie lange geht das noch gut? Steht jetzt der Kollaps der Intensivstationen bevor?

Streit um Bau einer Riesenbatterie

In Kupferzell soll ein Stromspeicher in bislang einmaliger Größe gebaut werden. Das Land und der Betreiber betonen die Vorteile des großen Batteriespeichers, auch im Hinblick auf die Energiewende. Kupferzell sei der ideale Standort, um bei Schwankungen von Windstrom aus dem Norden den Stromspeicher zuzuschalten und damit Stromausfälle im Land zu vermeiden. Die Gegner des Projekts sehen sich jedoch als “Versuchskaninchen”. Sorge bereitet nicht nur der Flächenverbrauch der rund sieben Hektar großen Anlage. Auch die Brandgefahr, die elektromagnetischen Strahlen und der Lärm, der mit dem Projekt verbunden sein könnte, beunruhigen die Gemeinde.

“Zur Sache Baden-Württemberg!”

Das SWR Politikmagazin “Zur Sache Baden-Württemberg!” berichtet über politische Themen: hintergründig, kontrovers und nah an den Menschen in Baden-Württemberg. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme und Studiointerviews lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der “Wohnzimmer-Konferenz” diskutieren jeden Donnerstag Baden-Württemberger via Webcam von zu Hause aus live mit. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

ARD Mediathek: Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung von 19. November 2020 bis 19. November 2021 unter www.ARDmediathek.de (http://www.ARDmediathek.de) verfügbar, außerdem unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg (http://www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg).

Pressefotos unter www.ARD-foto.de (http://www.ARD-foto.de).

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/Herbstspaziergang

Die Pressestelle des SWR auf Twitter: twitter.com/SWRpresse (https://twitter.com/SWRpresse)

Quellenangaben

Textquelle: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7169/4767581
Newsroom: SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt: Ursula Foelsch
Tel. 0711 929 11034
ursula.foelsch@SWR.de
Presseportal