BPOL-HST: Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle – offene Geldstrafe beglichen

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung BPOL-HST: Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle – offene Geldstrafe beglichen. 

06.01.2021 – 09:21

Bundespolizeiinspektion Stralsund

(ots)

Am gestrigen Tag (05.01.2021) nahmen Bundespolizisten bei ihrer Kontrolle im grenzpolizeilichen Bereich Tribsees zwei gesuchte Männer fest.

Zunächst wurde ein 40-jähriger Mann von der Insel Rügen festgestellt, der durch das Amtsgericht Stralsund 2019 wegen Betruges verurteilt wurde. Die geforderte Geldstrafe von knapp 200 Euro oder 10 Tage Ersatzfreiheitsstrafe waren noch nicht beglichen oder angetreten.

Knapp drei Stunden später stellten die Bundespolizisten einen 39-jährigen polnischen Staatsangehörigen fest, der durch das Amtsgericht Hof Mitte 2019 wegen Beleidigung verurteilt wurde und seine Geldstrafe in Höhe von 673,50 Euro oder 40 Tage Ersatzfreiheitsstrafe auch noch nicht beglichen oder angetreten hatte.

Beide Männer zahlten die geforderten Geldstrafen umgehend und konnten so aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 – 106
Fax: 030 204561 2222
E-Mail: bpoli.stralsund.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
“Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70258/4805329