POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfälle auf der Autobahn 1 im Bereich Wildeshausen +++ Winterglatte Fahrbahn durch Schneeregen

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfälle auf der Autobahn 1 im Bereich Wildeshausen +++ Winterglatte Fahrbahn durch Schneeregen. 

08.01.2021 – 16:06

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch

(ots)

Innerhalb kürzester Zeit gingen am Freitag, 08. Januar 2021, gegen 13:25 Uhr, Meldungen über zwei Verkehrsunfälle auf der Autobahn 1 im Bereich Wildeshausen ein. Zu diesem Zeitpunkt führte Schneeregen zu glatten Straßenverhältnissen.

Auf der Richtungsfahrbahn Hamburg befuhr ein 55-jähriger Mann aus Bremen mit einem Mercedes den Hauptfahrstreifen. Kurz vor der Rastanlage Wildeshausen-Süd musste der Fahrer eines vor ihm fahrenden Lkws abbremsen. Der Bremer wich daraufhin mit seinem Pkw nach links auf den Überholfahrstreifen aus, um einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu verhindern. Hier kollidierte er zunächst mit der Mittelschutzplanke sowie im Anschluss mit dem Peugeot eines 33-jährigen Mannes aus Münster. Dieser war bereits aufgrund der Straßenverhältnisse mit seinem Pkw mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Überholfahrstreifen unterwegs.

Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge drehte sich der Pkw des 33-jährigen und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung nach einem weiteren Zusammenstoß mit der Außenschutzplanke auf dem Standstreifen zum Stillstand. Auch der Mercedes des Bremers blieb auf dem Standstreifen liegen.

Die 36-jährige Beifahrerin im Peugeot wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik gefahren. Beide Pkw mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten die Beamten feststellen, dass der Bremer trotz der winterglatten Fahrbahn mit Sommerreifen unterwegs war. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen nicht angepasster Geschwindigkeit sowie mangelnder Winterbereifung eingeleitet.

Für die Unfallaufnahme musste der Hauptfahrstreifen für etwa eine Stunde gesperrt werden. Hierdurch kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen.

In Fahrtrichtung Münster verunfallte ein 58-jähriger Mann aus Viersen, der mit seinem Mercedes auf dem Überholfahrstreifen unterwegs war. In Höhe der Rastanlage brach das Heck des Pkws aus, so dass der Pkw ins Schleudern geriet. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit der Mittelschutzplanke nicht verhindern. Nach der Kollision kam er auf dem Überholfahrstreifen zum Stillstand, konnte aber im Anschluss mit seinem Fahrzeug noch den Standstreifen erreichen.

Der Mann aus Viersen blieb glücklicherweise unverletzt. Sein Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Auch ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit.

Direkt nach Eintreffen der Beamten am Unfallort wurde die zuständige Autobahnmeisterei informiert. Sie machte sich unverzüglich mit einem Streufahrzeug auf den Weg.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei Ahlhorn
Telefon: 04435/9316-0
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4807553