POL-NB: Einbruch auf dem Gelände des Campingplatzes “Am Drewensee” in Drewin, Mecklenburgische-Seenplatte

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-NB: Einbruch auf dem Gelände des Campingplatzes “Am Drewensee” in Drewin, Mecklenburgische-Seenplatte. 

09.01.2021 – 15:36

Polizeipräsidium Neubrandenburg

(ots)

Im Tatzeitraum vom 03.01.2021,15:00 Uhr bis 06.01.2021,11:00 Uhr
wurde der Campingplatz “Am Drewensee” in Drewin bei Klein Trebbow
angegriffen. Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam
Zutritt in mehrere Wohnwagen und Vorzelte und entwendeten aus diesen
verschiedenste Elektrogeräte und Werkzeuge sowie diverses
Campingzubehör. Der vorläufige Gesamtschaden wird auf ca.2000 Euro
geschätzt. Durch Beamte des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg
erfolgte die Spurensicherung vor Ort.

Wir bitten Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben oder
sachdienliche Angaben machen können, sich bei der Polizei in
Neustrelitz unter 03981 – 258 224 zu melden. Hinweise können auch im
Internet unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 25.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4807889