Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Fallen auf dem Finanzmarkt: ZDFinfo über Wirtschaftskriminalität

Mainz (ots) – Personalmangel, Geldmangel, überlastete Gerichte: Deutschlands Strafjustiz ist am Limit. Wirtschaftskriminelle profitieren davon besonders häufig. Am Mittwoch, 20. Januar 2021, ab 19.30 Uhr beleuchtet ZDFinfo das Problem in den Dokumentationen “Achtung Geldfallen! – Die Tricks der Finanzabzocker” und “Justiz am Limit – Der Kampf gegen Wirtschaftskriminelle”. Beide Filme sind bereits ab Mittwoch, 20. Januar 2021, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

Auf dem Finanzmarkt tummeln sich viele Betrüger. Es gibt Abzockmethoden, die für Laien nur schwer zu durchschauen sind. Denn nicht jedes Angebot hält, was es verspricht. Manche sind sogar einzig darauf ausgelegt, Verbraucher und Verbraucherinnen um ihr Erspartes zu bringen. Der Film “Achtung Geldfallen! – Die Tricks der Finanzabzocker” um 19.30 Uhr von Fabian Sabo und Niels Folta berichtet von Betrugsmaschen und klärt über die Risiken auf.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Anschließend zeigt Dunja Keupers Film “Justiz am Limit – Der Kampf gegen Wirtschaftskriminelle” um 20.15 Uhr am Beispiel von Robert S., wie herausfordernd die Verfolgung von Wirtschaftskriminellen ist: Robert S., der ehemalige Vorstand eines Medizintechnikunternehmens, soll seine Firma ausgehöhlt und schließlich in die Insolvenz getrieben haben. Der Fall steht exemplarisch für massive Mängel im Rechtsstaat Deutschland. Denn Wirtschaftskriminalität stellt die Strafjustiz vor besondere Herausforderungen: Wirtschaftsdelikte sind meist nicht nur extrem kompliziert, sondern in der Regel auch sehr langwierig.

Im Vorfeld zeigt ZDFinfo mit “Firmen am Abgrund: Die Investmentbank Lehman Brothers” um 18.00 Uhr und “Die Schadensfalle – Wenn Versicherungen tricksen” um 18.45 Uhr zwei weitere Dokus aus dem Bereich der Wirtschaftskriminalität.

Kontakt: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/achtunggeldfallen und https://presseportal.zdf.de/presse/justizamlimit

Für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten steht “Justiz am Limit – Der Kampf gegen Wirtschaftskriminelle” im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Ansicht bereit.

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/neue-crime-dokus-in-zdfinfo

ZDFinfo in der ZDFmediathek: https://zdfinfo.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: obs/ZDFinfo/ZDF/Shutterstock
Textquelle: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/105413/4814585
Newsroom: ZDFinfo
Pressekontakt: ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Presseportal