POL-RT: Witterungsbedingte Verkehrsunfälle und Verkehrsbehinderungen; Weitere Verkehrsunfälle; Brände; Bremsleitung geplatzt; Randalierer in Gewahrsam genommen

polizeimeldungen

10.02.2021 – 11:45

Polizeipräsidium Reutlingen

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle und Verkehrsbehinderungen

Etwa 40 witterungsbedingte Verkehrsunfälle haben sich am Mittwochmorgen in der Zeit von 4.30 Uhr bis neun Uhr in den Landkreisen Reutlingen (8), Esslingen (20), Tübingen (5) und im Zollernalbkreis (7) im Berufsverkehr ereignet. Während es bei 35 Unfällen bei Blechschäden geblieben war, ereigneten sich fünf Unfälle mit Verletzten.

Die Unfälle mit Verletzten:

Plochingen (ES): Gegen 5.30 Uhr ereignete sich auf der schneebedeckten B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart kurz nach der Querspange Reichenbach ein Auffahrunfall. Hierbei zog sich eine Pkw-Lenkerin leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Beuren (ES): Eine Pkw-Lenkerin befuhr um 5.40 Uhr mit einem Toyota Yaris die K 1261 von Beuren herkommend in Richtung Linsenhofen. Auf der mit Schnee bedeckten Straße verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen, kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Frau verletzte sich hierbei und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Rottenburg (TÜ): Mehrfach hat sich eine Pkw-Lenkerin mit ihrem Wagen bei einem Unfall gegen 5.50 Uhr überschlagen. Die Frau befuhr mit einem Peugeot die K 6920 von Seebronn kommend in Richtung Hailfingen. Auf schneebedeckter Fahrbahn kam sie von der Straße ab, überschlug sich und blieb mit ihrem Pkw letztendlich in einem Acker auf den Rädern stehen. Mit Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes wurde sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Albstadt (ZAK): Kurz nach 4.30 Uhr war ein Sprinter-Lenker auf der B 463 von Laufen herkommend in Richtung Lautlingen unterwegs. Hierbei kam er auf schneebedeckter Fahrbahn nach links von seiner Fahrbahn ab. Eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin erkannte die Gefahr und wich nach links aus. Trotz des Ausweichmanövers streiften sich die beiden Fahrzeuge. Der Sprinter geriet daraufhin ins Schleudern, kam von der Straße ab und überschlug sich. Beide Beteiligten zogen sich nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden.

Albstadt (ZAK): An einem Baumstumpf endete die Fahrt eines Fahranfängers kurz vor acht Uhr zwischen Lautlingen und Meßstetten. Der junge Mann verlor auf der mit Schnee bedeckten K 7151 die Kontrolle über seinen Peugeot, kam von der Straße ab und krachte gegen den Baumstumpf. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Ein kurioser Verkehrsunfall in Zusammenhang mit dem Schneefall hat sich gegen 7.20 Uhr auf der L 1192 ereignet. Eine Frau befuhr mit ihrem Audi die Landstraße von der Stadtmitte Esslingen herkommend in Richtung Berkheim. Auf der in diesem Bereich zweispurigen Straße war auf dem rechten Fahrstreifen ein Streifenwagen unterwegs, der mit Blaulicht ein Räumfahrzeug absicherte und mit einem roten Linkspfeil zum Wechseln auf die linke Fahrspur aufforderte. Kurz nach dem Vorbeifahren an dem Streifenwagen wechselte die Frau jedoch wieder auf die rechte Fahrspur und krachte gegen das langsam rückwärtsfahrende Streufahrzeug.

In drei Steigen kam es durch den Schneefall zu Verkehrsbehinderungen:

Kurz nach 7.30 Uhr waren auf der L 387, der Holzelfinger Steige, zwei Lkw auf der schneebedeckten Fahrbahn liegengeblieben. Nachdem ihnen ein Streufahrzeug zu Hilfe gekommen war, konnten sie weiterfahren und die Steige war gegen 8.30 Uhr wieder frei befahrbar.

Die B 312, die Honauer Steige, musste wegen mehrerer, querstehender Lkw ab 8.20 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Nachdem Streufahrzeuge unterwegs waren, gelang es den Fahrern weiterzufahren, so dass die Sperrung gegen zehn Uhr aufgehoben werden konnte.

Die L 1212, die Hepsisauer Steige, musste ab 7.20 Uhr für drei Stunden wegen der schneebedeckten Fahrbahn und eines Unfalls voll gesperrt werden. Nachdem ein Streufahrzeug vor Ort und das verunglückte Fahrzeug abgeschleppt war, konnte die Sperrung aufgehoben werden. (ms)

Metzingen (RT): Kind bei Sturz schwer verletzt

Ein zwölfjähriger Junge ist am Dienstagnachmittag beim Sturz von seinem Fahrrad nach derzeitigem Kenntnisstand schwer verletzt worden. Das Kind fuhr gegen 17 Uhr mit seinem Mountainbike die Verbindungstreppen zwischen den Weinbergen und der Kötzleshalde hinunter und kam dabei zu Fall. Mit dem Rettungswagen wurde der Zwölfjährige in eine Klinik gebracht. (mr)

Hayingen (RT): Zimmerbrand

Eine unbeaufsichtigte Kerze könnte den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache eines Brandes am Dienstagnachmittag im Karl-Truchsess-Weg gewesen sein. Gegen 15.15 Uhr wurden die Leitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem Nachbarn Rauch und Flammen aus einem Zimmer des Einfamilienhauses entdeckten. Wie sich herausstellte, hatte die 86-jährige Bewohnerin eine Kerze entzündet und anschließend den Raum verlassen. Beim Zurückkehren standen bereits Teile des Inventars in Flammen. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 27 Feuerwehrleuten vor Ort war, konnte den Brand schnell löschen und ein Ausbreiten der Flammen auf das Gebäude verhindern. Das Gebäude ist aufgrund des Rauchgasniederschlags derzeit unbewohnbar. Die Seniorin, die bis zum Eintreffen der Feuerwehr erste Löschversuche unternommen hatte, wurde vor Ort vom Rettungsdienst untersucht und blieb zum Glück unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. (cw)

Esslingen (ES): Brand auf Balkon

Zum Brand auf einem Balkon eines mehrstöckigen Wohngebäudes in der Kurt-Schumacher-Straße sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am frühen Mittwochmorgen ausgerückt. Um 3.50 Uhr war der Polizei über Notruf gemeldet worden, dass in einer dortigen Wohnung ein Feuer ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der Rettungs- und Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein Balkon im Erdgeschoss von den Flammen betroffen war und sowohl die Wohnung als auch Teile des Treppenhauses verraucht waren. Der 60-jährige Bewohner hatte sich bereits ins Freie begeben und auch die übrigen Personen konnten das Gebäude verlassen. Durch das sofortige Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand rasch gelöscht werden. Bis auf den 60-Jährigen, der mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde, waren alle übrigen Bewohner nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt geblieben. Nach entsprechenden Lüftungsmaßnahmen durch die Feuerwehr konnten die Bewohner ins Gebäude zurückkehren. Lediglich die betroffene Wohnung ist bis auf Weiteres nicht nutzbar. Der durch die Flammen und den beträchtlichen Rauchgasniederschlag entstandene Sachschaden wird vorläufigen Schätzungen zufolge auf 100.000 Euro beziffert. Die Brandursache steht noch nicht fest. Aufgrund der Einsatzmaßnahmen musste die Kurt-Schumacher-Straße bis zirka 6.50 Uhr voll gesperrt werden. (mr)

Deizisau (ES): Bremsleitung platzte bei Fahrzeug-Überprüfung

Während der Überprüfung eines maroden Fahrzeugs durch einen Sachverständigen ist am Dienstagnachmittag die Bremsleitung geplatzt und es wurde daraufhin sofort aus dem Verkehr gezogen. Beamte der Verkehrspolizei Esslingen hielten gegen 13.30 Uhr einen augenscheinlich desolaten VW Transporter auf der L 1204 bei Deizsiau an, dessen Fahrer und Beifahrer zudem nicht angeschnallt waren. Bei der anschließenden Kontrolle entdeckten die Polizisten drei weitere Mitfahrer auf der Rückbank, die ebenfalls nicht angegurtet waren. Mit ein Grund dürfte gewesen sein, dass die Gurte teilweise funktionsunfähig waren. Da bei einer ersten Überprüfung des Fahrzeugs mehrere erhebliche Mängel entdeckt wurden, unter anderem beschädigte Bremsleitungen sowie starker Ölverlust im Motorraum, wurde der Transporter einem Gutachter zugeführt. Bei dessen Überprüfung platzte eine marode Bremsleitung und die Bremse des Fahrzeugs fiel aus. Die Weiterfahrt wurde daraufhin den Männern an Ort und Stelle untersagt. Die Kennzeichen sowie die Kennzeichen wurden von den Polizisten einbehalten. (ms)

Plochingen (ES): Eisplatte fiel von Lkw

Mit einem gehörigen Schrecken aber ansonsten unverletzt hat ein Pkw-Lenker am Dienstagnachmittag den Einschlag einer Eisplatte auf seiner Windschutzscheibe überstanden. Der 53-Jährige war kurz nach 15 Uhr mit einem Jaguar auf der B 10 in Richtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe von Plochingen wollte er den Sattelzug eines 31-Jährigen überholen. Als er auf dem linken Fahrstreifen an dem Lkw vorbeifuhr, löste sich von der Dachplane des Lkw die Eisplatte und schlug in der Frontscheibe ein. Diese wurde hierdurch vollständig zerstört. Der Pkw-Lenker behielt glücklicherweise die Kontrolle über sein Fahrzeug und konnte mit dem Unfallverursacher zusammen zu einem nahegelegenen Parkplatz fahren, um die Polizei zu verständigen. (ms)

Nürtingen (ES): Randalierer in Gewahrsam genommen

Ein Randalierer musste am späten Dienstagnachmittag in Gewahrsam genommen werden. Der 38-Jährige hielt gegen 17.30 Uhr auf der Neuffener Straße mehrere Fahrzeuge, darunter auch ein Rettungswagen, an und schlug auf diese ein. Weiterhin attackierte er einen Autofahrer und schlug auf diesen mit der Faust ein. Als eine zufällig vorbeifahrende Streife des Polizeireviers Nürtingen eintraf, rannte der Mann in seine Wohnung. Kurze Zeit später verließ er diese und lief zu einer nahegelegenen Bushaltestelle. Dort konnte er von den Beamten gestoppt werden. Bei der anschließenden Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und konnte nur mit Einsatz von Pfefferspray überwältigt und mit einer Handschließe geschlossen werden. Im Anschluss versorgten die vor befindlichen Sanitäter die Augenreizungen des Mannes. Da dieser erheblich betrunken war und mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand, musste er die Nacht zum Mittwoch in einer Gewahrsamszelle verbringen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. (ms)

Weilheim/Teck (ES): Gegen parkendes Fahrzeug gekracht

Zwei Verletzte, ein schrottreifes Auto und ein erheblicher Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag auf der Kirchheimer Straße ereignet hat. Ein 86-Jähriger befuhr gegen 11.40 Uhr mit seinem Peugeot die Kirchheimer Straße in Richtung Holzmadener Straße. Dabei geriet er mit seinem Wagen zu weit nach rechts und krachte ungebremst gegen ein am Fahrbahnrand geparkten VW Sharan. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sowohl der Fahrer des Peugeot selbst, als auch seine 82-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst vor Ort untersucht. Ein Transport ins Krankenhaus war zum Glück nicht notwendig. Am Peugeot dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden sein. Der Sachschaden an dem VW Sharan wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (amh)

Burladingen (ZAK): Vorfahrt missachtet

Ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro ist am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 32 entstanden. Ein 32-Jähriger wollte gegen 16.20 Uhr von Hausen im Killertal kommend auf die Bundesstraße in Richtung Hechingen einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines gleichaltrigen Skoda-Lenkers, der auf der B 32 von Hechingen herkommend in Richtung Burladingen unterwegs war. Der Skoda war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Zum Aufladen des Fahrzeugs musste die B 32 kurzzeitig voll gesperrt werden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Amelie Härdter (amh), Telefon 07121/942-1115

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4835006