POL-MA: Schwetzingen: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

polizeimeldungen

14.02.2021 – 17:11

Polizeipräsidium Mannheim

Am Sonntag, gegen 13.20 Uhr, ereignete sich in Schwetzingen auf der L597, Höhe der Auffahrt zur B535, ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Ein 36-jähriger Mercedesfahrer befuhr die L597 von Schwetzingen kommend und wollte auf die B535 in Richtung Heidelberg abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Kia. Der 20-jährige Fahrer des Kia wurde in Folge der Kollision verletzt, ebenso der Fahrer des Mercedes sowie dessen 19-jährige Beifahrerin. Die Verletzten wurden im umliegende Krankenhäuser gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine genaueren Informationen vor, Lebensgefahr kann jedoch ausgeschlossen werden.
Für den Transport eines Notarztes war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.
Die unfallbeteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird beim Mercedes auf ca. 20.000 Euro geschätzt, beim Kia auf 10.000 Euro. Nach Abschluss der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn gereinigt. Die Straße konnte gegen 15.15 Uhr wieder freigegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Schwetzingen war mit 10 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit drei RTW und einem Rettungshubschrauber.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Niklas Jakob
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4837999