POL-WI: Taschendiebe unterwegs +++ Hochwertige Wasserpumpen gestohlen +++ Mehrere Keller aufgebrochen +++ Diebstahl aus Fahrzeug +++ Omnibusse beschädigt +++ Reifen zerstochen

polizeimeldungen

16.02.2021 – 14:55

Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen

1. Mehrere Taschendiebstähle, Bargeld und Wertsachen entwendet,

Ort: Wiesbaden, Lebensmittelmärkte,

Zeit: Montag, 15.02.2021, 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr,

(jka) Im Stadtgebiet von Wiesbaden waren gestern Mittag Taschendiebe unterwegs und stahlen mehrere Hundert Euro Bargeld sowie EC-Karten, Ausweisdokumente und ein Mobiltelefon. Auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hagenauer Straße gelang es einem bislang unbekannten Täter ein Portemonnaie aus einer zuvor geschlossenen Handtasche zu stehlen. Neben den Mühen sich ihre Ausweisdokumente und Zahlungskarten neu zu beschaffen, beklagt das Opfer den Verlust von 130 Euro Bargeld. Dasselbe Pech erlitt eine Dame in einem Lebensmittelmarkt in der Dotzheimer Straße. Nach dem Bezahlen ihrer Einkäufe musste sie feststellen, dass ein Taschendieb ihre Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld während des Verpackens der Einkäufe gestohlen hatte.
In der Schützenhofstraße hatte es ein Langfinger auf ein in einer Hosentasche verstautes Mobiltelefon abgesehen. Dessen Besitzer musste nach dem Besuch eines Lebensmittelmarktes den Diebstahl feststellen.

Aufgrund der aktuellen Fälle in den Wiesbadener Lebensmittelmärkten weist die Polizei darauf hin, gerade beim Einkaufen und beim Bezahlen an der Kasse, auf Wertsachen und Geldbörsen besonders aufzupassen. Geldbörsen, Bargeld sowie Kredit- und EC-Karten gehören nicht in die Außentaschen von Rucksäcken oder der Bekleidung, sondern sollten dicht am Körper in verschlossenen Innentaschen getragen werden. Lassen Sie sich vor allem beim Bezahlen oder beim Geldabheben nicht ablenken und achten Sie darauf, dass Sie Ihre Geldbörse sowie Ihre Kredit- oder EC-Karten nicht aus den Augen verlieren. Weitere Hinweise zur Vermeidung von Trick- und Taschendiebstählen gibt es auch im Internet unter www.polizei-beratung.de
Zeugen und Hinweisgeber, sowie weitere Geschädigte melden sich bitte beim 1. Polizeirevier Wiesbaden unter 0611 / 345-2140.

2. Besonders schwerer Diebstahl aus Keller,

Ort: Wiesbaden, OT Kastel, Admiral-Scheer-Straße,
Feststellungszeit: Montag, 15.02.2021, 15:00 Uhr,

(jka) Gestern drangen Einbrecher in der Admiral-Scheer-Straße gleich in mehrere Kellerverschläge ein und verursachten Sachschaden. Die in einem Mehrfamilienwohnhaus gelegenen Kellerabteile wurden durch die Täter gewaltsam geöffnet. Festgestellt wurden die Einbrüche gestern gegen 15:00 Uhr. Da bislang noch nicht geklärt werden konnte, auf welche Beute es die Einbrecher abgesehen hatten, blieb es bisher nur bei Sachschäden. Weitere Geschädigte, Zeugen sowie Hinweisgeber melden sich bitte unter 0611 / 345-2440 beim 4. Polizeirevier.

3. Besonders schwerer Diebstahl von Wasserpumpen – hoher Sachschaden,

Ort: Wiesbaden, OT Kastel, Wiesbadener Straße,
Zeit: Freitag, 12.02.2021, 13:00 Uhr bis Montag, 15.02.2021, 10:00 Uhr,

(jka) Bislang unbekannte Täter verschafften sich unbefugt Zutritt zu einem Baustellengelände in Mainz-Kastel und entwendeten Wasserpumpen im Wert von mehreren Tausend Euro. Am vergangenen Wochenende gelangten Unbekannte auf ein umzäuntes Baustellengelände in der Wiesbadener Straße. Aus einer noch im Rohbau befindlichen Tiefgarage entwendeten die Diebe mehrere Wasserpumpen mit einem Gesamtwert von circa 15.000 Euro. Bislang sind weder die Täter bekannt, noch wie die Wasserpumpen abtransportiert wurden.
Aus diesem Grund bittet die Polizei Hinweisgeber und Zeugen sich beim 3. Polizeirevier Wiesbaden unter 0611 / 345-2340 zu melden.

4. Besonders schwerer Diebstahl aus Fahrzeug, Werkzeuge gestohlen,

Ort: Wiesbaden, Hagenauer Straße,

Zeit: Freitag, 12.02.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 15.02.2021, 06:50 Uhr,

(jka) Unbekannte verschafften sich zwischen Freitagnachmittag und gestern Morgen unberechtigt Zutritt in den Kastenaufbau eines Kleinlastwagens und entwenden Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro. Als der Geschädigte am Montagmorgen zu seinem in der Hagenauer Straße abgestellten Transporter kam, musste er feststellen, dass sich unbekannte Täter auf bislang ungeklärte Art und Weise Zutritt zum Laderaum des Kastenaufbaus verschafft und Werkzeuge mit einem geschätzten Gesamtwert von 5.000 Euro entwendet hatten. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter 0611 / 345-2550 entgegen.

5. Diebstahl aus Fahrzeug, Bargeld und Wertsachen gestohlen,

Ort: Wiesbaden, Zweibörnstraße,

Zeit: Sonntag, 14.02.2021, 22:00 Uhr bis Montag, 15.02.2021, 09:30 Uhr,

(jka) In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendete ein unbekannter Täter aus einem in der Zweibörnstraße abgestellten PKW Bargeld, Wertsachen und Elektronikartikel und verursachte hierbei einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Dem Täter gelang es auf bislang nicht bekannte Art und Weise, in das verschlossenen Fahrzeug einzudringen und Bargeld, ein Tablet, sowie ein Paket zu entwenden. Auch in diesem Fall sind Zeugen aufgerufen sich an das 5. Polizeirevier unter 0611 / 345-2550 zu wenden.

6. Autoscheibe eingeschlagen, Gegenstände entwendet,

Ort: Wiesbaden, Friedenstraße,

Zeit: Sonntag, 14.02.2021, 19:00 Uhr bis Montag, 15.02.2021, 07:00 Uhr,

(jka) In der Nacht von Sonntag auf Montag schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines in der Friedenstraße abgestellten und verschlossenen Fahrzeuges ein. Dadurch gelangten sie unberechtigt in den Fahrzeuginnenraum, durchwühlten diesen und erbeuteten neben Personaldokumenten einen Rucksack, eine braune Fleecejacke, Deospray sowie eine Flasche Mineralwasser. Der Geschädigte beklagt nicht nur den Verlust seiner Sachen, sondern auch den entstandenen Sachschaden an der Seitenscheibe. Hinweisgeber und Zeugen, die etwas zu dem Einbruch oder den entwendeten Gegenständen sagen können, melden sich bitte bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter 0611 / 345-0.

Die bekanntgewordenen Einbrüche zeigen wieder einmal deutlich, dass die Diebe vom Elektroartikel über Bargeld, bis hin zum Deo Spray oder Mineralwasserflaschen, wie im vorgenannten Fall, alles mitnehmen. Die Polizei empfiehlt Wertsachen nicht im Fahrzeug aufzubewahren. Insbesondere Navigationsgeräte, Handys und Taschen sind das Ziel von Langfingern. Oft auch tagsüber werden Scheiben eingeschlagen und “auf die Schnelle” die Fahrzeuge ausgeräumt. Angelockt werden Diebe oft auch durch an der Scheibe oder an der Mittelkonsole angebrachte Halterungen entkommen die Täter unerkannt und hinterlassen oft einen immensen Sachschaden und den Ärger bei der Wiederbeschaffung der gestohlenen Sachen. Wie Einbrüche verhindert werden können ist auch im Internet unter www.polizei-beratung.de dargestellt.

7. Randalierer beschädigen Omnibusse,

Ort: Wiesbaden, OT Kastel, Peter-Sander-Straße,
Zeit: Donnerstag, 11.02.2021, 13:30 Uhr bis Montag, 15.02.2021, 09:00 Uhr,

(jka) In Mainz-Kastel haben Randalierer die Scheiben von vier Omnibussen beschädigt und dadurch einen hohen Sachschaden verursacht. In der Zeit von Donnerstagmittag bis Montagmorgen wurden die Kraftomnibusse eines privaten Busunternehmens in der Peter-Sander-Straße in Mainz- Kastel abgestellt. Bislang unbekannte Täter nutzten augenscheinlich spitze Werkzeuge oder Nothämmer um an den Bussen mehrere Scheiben einzuschlagen. Diese zerbarsten teilweise vollständig oder bekamen Risse. Der Sachschaden wird auf ungefähr 10.000 Euro geschätzt. Die Tat selbst muss vermutlich erheblichen Lärm verursacht und somit die Aufmerksamkeit von Zeugen oder Hinweisgebern erregt haben. Diese melden sich bitte beim 2. Polizeirevier in Kostheim unter 0611 / 345-2240.

8. Reifen zerstochen – vier Autos beschädigt,

Ort: Wiesbaden, Hirtenstraße,

Zeit: Samstag, 13.02.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 15.02.2021, 11:00 Uhr,

(jka) Reifenstecher beschädigten vier Fahrzeuge in der Hirtenstraße und verursachten dabei einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Am Wochenende waren vier in der Hirtenstraße abgestellte Autos das Ziel von bislang unbekannten Tätern. Mit einem nicht bekannten Stechwerkzeug stachen sie an vier Fahrzeugen jeweils einen Reifen platt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 600 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte beim 4. Polizeirevier unter 0611 / 345-2440.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 8.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4840071