POL-LM: +++ Achtung! – Betrüger am Telefon +++ Unfall beim Überholen +++ Autofahrer weichen entgegenkommenden Fahrzeugen aus und krachen gegen Leitplanke +++

polizeimeldungen

17.02.2021 – 14:05

PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen

1. Betrüger melden sich am Telefon – mehrere Anrufe mit unterschiedlichen Maschen,
Löhnberg und Merenberg,
11.02.201 bis 16.02.2021,

(pl)Aktuell werden der Polizei im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westhessen eine Vielzahl von betrügerischen Anrufen gemeldet. Die Maschen sind oftmals unterschiedlich, das Ziel jedoch immer dasselbe. Die Straftäter versuchen Mitbürgerinnen und Mitbürger hinters Licht zu führen und daraus Kapital zu schlagen.

Im Kreis Limburg-Weilburg haben Trickbetrüger in den vergangenen Tagen als falscher Microsoft-Mitarbeiter und mit einem falschen Gewinnversprechen Bargeld ergaunert.

Eine Frau aus Löhnberg öffnete am vergangenen Donnerstag den Link einer angeblichen E-Mail von Microsoft und wurde daraufhin innerhalb der nächsten Tage sogleich mehrmals von vermeintlichen Mitarbeitern des Softwareunternehmens angerufen, welche angebliche Computerprobleme beheben wollten. Tatsächlich wollten die Anrufer aber nicht helfen, sondern lediglich an das Geld des Opfers gelangen. Dies glückte den Tätern leider. Nachdem ihnen Zugriff zum Computer und Onlinebanking gewährt worden war, kam es zu mehreren Geldabhebungen. Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

Am Dienstag wurde einer Frau aus Merenberg telefonisch ein Gewinn mitgeteilt. Um den Gewinn zu erhalten, sollte sie jedoch vorab mehrere Hundert Euro Gebühren in Form von Guthabenkarten zahlen. Betrüger versuchen immer wieder, mit der “Gewinnmasche” an Geld zu kommen. Lassen Sie sich auf solche Spielereien nicht ein. Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinnes an Bedingungen geknüpft ist. Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen auf versprochene Gewinne, denn ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals von einer Vorauszahlung abhängig machen! Und eines ist sowieso klar: Wer nicht bei einem Gewinnspiel mitgespielt hat, kann auch nicht gewinnen!

Auch Enkeltrickbetrüger sind telefonisch auf der Suche nach Opfern. Immer wieder ist es die gleiche Story: “ich bin gerade in finanziellen Schwierigkeiten”, “ich brauche kurzfristig Bargeld für den Kauf einer Eigentumswohnung”, “ich sitze beim Notar und mit einer Überweisung ist etwas schiefgelaufen”, “ich hatte gerade einen Verkehrsunfall und bekomme großen Ärger, wenn ich dem Unfallgegner nicht schnell Geld gebe. “In allen Fällen gilt: Gespräch sofort beenden und den richtigen Enkel oder Bekannten zurückrufen. Aber auf keinen Fall mit einer Nummer, welche ihnen am Telefon vielleicht genannt wird, sondern mit der ihnen bekannten Nummer! Auch wenn der “Enkel” die Geschichte auftischt, dass er gerade bei einem Notar in einer fremden Stadt sitzt oder sein Handyakku leer ist. Sie rufen nur die Ihnen bekannte Nummer an und natürlich auch den Polizeinotruf 110! Nur so können Sie sich vor den Betrügern schützen.

2. Unfall beim Überholen,

Weilburg, Bundesstraße 456,
16.02.2021, 17.35 Uhr,

(pl)Am Dienstagnachmittag kam es auf der B 456 bei Weilburg zu einem Unfall, bei dem eine Person verletzt und zwei Fahrzeuge beschädigt wurden. Ein 45-jähriger Autofahrer war gegen 17.35 Uhr mit seinem BMW von Weilburg kommend auf der Bundesstraße in Richtung Weilmünster unterwegs und beabsichtigte schließlich zwei vor ihm fahrende Autos, einen Mitsubishi und einen Renault, zu überholen. Während des Überholvorganges scherte der 53-jährige Fahrer des Mitsubishi jedoch ebenfalls zum Überholen aus, so dass der auf gleicher Höhe befindliche 45-Jährige nach links ausweichen musste. Der BMW kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und stieß dann mit dem auf der rechten Spur fahrenden Renault zusammen. Nach der Kollision prallte der BMW noch gegen die Leitplanke und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt und dessen Fahrzeug so erheblich beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der im vorderen linken Bereich beschädigte Renault blieb fahrbereit. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 34.000 Euro geschätzt.

3. Autofahrer weichen entgegenkommenden Fahrzeugen aus – Zwei Unfallfluchten mit erheblichen Sachschaden,
Weilmünster, Essershausen, Landesstraße 3025,
15.02.2021, 13.00 Uhr,
Bad Camberg, Würges, Bundesstraße 8,
16.02.2021, 11.30 Uhr,

(pl)Zwischen Montag und Dienstag kam es auf der L 3025 bei Essershausen und auf der B 8 bei Würges zu zwei Unfallfluchten mit erheblichen Sachschaden. In beiden Fällen mussten Autofahrer einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen und krachten daraufhin mit ihren Autos gegen die Leitplanke. Auf der Landesstraße zwischen Essershausen und Ernsthausen ereignete sich die Flucht am Montagmittag gegen 13.00 Uhr. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden weißen Kleintransporter zu verhindern, war dort der Fahrer eines Mercedes Sprinter verunfallt. Einen Tag später wurde bei der Flucht auf der B 8 bei Würges gegen 11.30 Uhr ein weißer Opel Vivaro beschädigt. In diesem Fall handelte es sich bei dem entgegenkommenden Fahrzeug um ein grünes Auto. Die Unfallverursacher entfernten sich beide Male unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 oder aber mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50153/4841037