POL-OG: Bühl, Weitenung – Mit Auto überschlagen und abgehauen

Polizeimeldungen Offenburg

30.03.2021 – 15:11

Polizeipräsidium Offenburg

Ein 19-Jähriger steht im Verdacht, am Montagabend den Gewannweg mit nicht angepasster Geschwindigkeit befahren, hierdurch die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sich anschließend mit dem Auto überschlagen zu haben. Nach dem Überschlag kam der Heranwachsende mit seinem schwarzen Mazda auf allen vier Reifen in einem Feld abseits der Straße zum Stehen. Er selbst sowie drei weitere Insassen suchten nach dem Unfall zunächst das Weite, die drei Mitfahrer kehrten allerdings wenig später zur Unfallstelle zurück. Zur Suche des flüchtigen Fahrers wurden neben mehreren Streifenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Bislang fehlt von ihm jede Spur, es liegen allerdings konkrete Hinweise auf den 19-Jährigen vor. Zwei der Mitfahrer erlitten leichte Blessuren und wurden mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Eine Person trug schwere Verletzungen davon und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Der Sachschaden wird von den Beamten des Verkehrsdienstes Baden-Baden auf rund 4.000 Euro taxiert. Möglicherweise ist der mutmaßliche Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen dauern an.

/wo /cw

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4877913