POL-KA: (KA)Bruchsal – Polizeirevier Bruchsal ermittelt Graffiti-Sprayer und klärt Tatserie

27.07.2021 – 15:00

Polizeipräsidium Karlsruhe

Bereits seit vergangenem Jahr ist in Bruchsal ein besorgniserregender Zuwachs von Graffiti-Farbschmierereien zu verzeichnen.
Entsprechend der verwendeten Kürzel, sogenannten Tags, die beispielsweise an Gebäuden, Schildern, Stromkästen mittels Spraydosen und Permanent-Marker angebracht werden, könnten die Farbschmierereien unterschiedlichen Tätergruppierungen zuzuordnen sein.

Aktuell gelang es dem Polizeirevier Bruchsal, zwei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren aus Bruchsal zu ermitteln, die seit diesem Frühjahr insbesondere Baudenkmäler des Bruchsaler Schlosses, am Belvedère, am Schönborngymnasium und in der alten Feuerwehrschule mit Farbschmierereien verunstalteten. Ebenso zeigt sich, dass das Duo für insgesamt weit über 200 Graffitis flächendeckend in der Bruchsaler Stadtmitte, der Obervorstadt, am Weiherberg, in der Südstadt sowie in Graben-Neudorf verantwortlich sein dürfte.

Der hierbei entstandene Sachschaden ist bei einem hohen fünfstelligen Bereich anzusiedeln – ein besonders hoher Sachschaden entstand an den Baudenkmälern im Schlossraum, zumal dort die historische Substanz durch aufwändige Restauration wieder hergestellt werden musste. Allein die Entfernung der Farbschmierereien am und um das Bruchsaler Schloss schlagen mit einem Schaden von über 30.000 Euro zu Buche.

Nunmehr tragen die seit Dezember 2020 vom Polizeirevier Bruchsal intensiv geführten Ermittlungen zur Klärung dieser Serie Früchte. Besonders arbeitsintensiv stellen sich hier die flächendeckende Dokumentation und Archivierung der bestehenden und immer wieder neu hinzugekommenen Graffitis für die ermittelnden Beamten dar. Vielschichtige Auswertungen und das mittlerweile erlangte Wissen über die “Spielregeln” innerhalb der Graffiti-Szene sind Voraussetzung, hinter die richtigen Namen der meist zur Nachtzeit agierenden und teils vermummten Farbschmierer zu gelangen.

So gelang es bereits zur Jahreswende, einem 17-jährigen Sprayer nach über 100 Farbschmierereien in der Kernstadt Bruchsal und Untergrombach das Handwerk zu legen. Ein weiterer jugendlicher Farbschmierer aus Bruchsal gelangte zeitgleich wegen fünf solcher Taten in Untergrombach zur Anzeige wegen Sachbeschädigung. Darüber hinaus konnten in diesem Zeitraum zwei Nachwuchssprayer frühzeitig überführt werden, so dass deren Aktivitäten glücklicherweise im Anfangsstadium schon gestoppt werden konnten.

Die Ermittlungen der beim Polizeirevier Bruchsal aufgrund der Farbschmierereien eigens eingerichteten Arbeitsgruppe Graffiti werden indes mit dem Fokus auf weiterhin agierende Tätergruppierungen mit unverminderter Intension fortgeführt.

Sachdienliche Hinweise bei solchen verdächtigen Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Bruchsal unter 07251 7260 entgegen.

Ralf Minet, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA)Bruchsal – Polizeirevier Bruchsal ermittelt Graffiti-Sprayer und klärt Tatserie

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4979529
Presseportal Blaulicht