LPI-NDH: Tödlicher Motorradunfall

10.08.2021 – 07:34

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Am Montagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4 zwischen Greußen und Straußfurt ein Motorradfahrer tödlich verletzt. Kurz nach 15 Uhr bewegt sich eine Kolonne von Fahrzeugen, angeführt von einem Volvo LKW, auf der Bundesstraße in Richtung Greußen. Der LKW bog dann ordnungsgemäß nach links in eine Einfahrt im Bereich der dortigen Windräder ein. Zu diesem Zeitpunkt überholte die Kolonne ein Audi Kombi, gefolgt von einem Motorrad. Der 41-jährige Audi A6 Fahrer bemerkte den ordnungsgemäß abbiegenden LKW und leitet eine Vollbremsung ein. Der Audi kam noch rechtzeitig zum Stillstand, jedoch der hinter ihm fahrende 53-jährige Kawasaki Fahrer kollidierte mit dem Heck des Audi. Durch den Aufprall zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch vor Ort verstarb. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Audi Fahrer festgestellt, dass er unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Tödlicher Motorradunfall

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/4989958
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)