LPI-EF: Falscher Polizeibeamte

12.08.2021 – 15:10

Landespolizeiinspektion Erfurt

Vor einigen Wochen verunsicherten Betrüger einige Erfurter mit sog. Schockanrufen. Die Gauner gaben sich am Telefon als Polizeibeamte oder Staatsanwälte aus um in der weiteren Folge den meist älteren Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Angeblich hatten nahe Verwandte einen Verkehrsunfall verursacht, bei denen jemand zu Tode kam. Um eine Gefängnisstrafe abzuwenden, wurden Kautionszahlungen gefordert. Aktuell häufen sich wieder Anzeigen wegen betrügerischen Anrufen. Auch hier geben sich die Unbekannten als Ordnungshüter aus und tischen den älteren Opfern Geschichten auf. Momentan ist die Masche verbreitet von Einbrüchen im Wohngebiet zu berichten. Die vermeintlichen Polizisten raten den Senioren dann, Geld, Münzen und Schmuck an die Polizei zu übergeben, bis die Täter gefasst seien. Natürlich sind diese “Maßnahmen” erfunden und bisher fiel keiner der Angerufenen auf die hanebüchenen Geschichten herein. Die Polizei mahnt zur Vorsicht. Geben Sie niemals Auskünfte über Erspartes und übergeben Sie niemals Geld oder andere Vermögenswerte an Unbekannte. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Falscher Polizeibeamte

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4992831
Presseportal Blaulicht