POL-KA: (KA) Karlsruhe-Rüppurr – Kleintransporter wird an Bahnquerung rückwärts gesetzt und kollidiert mit Bahn

23.08.2021 – 14:21

Polizeipräsidium Karlsruhe

Der 27-jährige Fahrer eines 3,5-Tonners hatte sich am Montag gegen 08.10 Uhr an der Ampel der Pfauenstraße beziehungsweise Herrenalber Straße offenbar falsch eingeordnet und fuhr daher an roter Ampel nochmals rückwärts. Allerdings geriet er dabei wieder in den Gleisbereich des Bahnübergangs “Tulpenstraße” und wurde von einer gleichzeitig querenden Straßenbahn erfasst, die vom Albtal kommend in Richtung der Stadtmitte unterwegs war.

Verletzte gab es nicht. An beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt mindestens 30.000 Euro. Die Bahnstrecke konnte kurz nach 09.00 Uhr wieder freigegeben werden.

Ralf Minet, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe-Rüppurr – Kleintransporter wird an Bahnquerung rückwärts gesetzt und kollidiert mit Bahn

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5000812
Presseportal Blaulicht