Forsa-Studie für Blue Ocean zeigt Wunschberufe der 4- bis 13-Jährigen auf: …

Stuttgart (ots) – Polizist und Tierarzt sind die Traumberufe von Kindern und Jugendlichen zwischen 4 und 13 Jahren in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa- unter 2.515 Mädchen und Jungen für den “Kids-Medien-Kompass” der Blue Ocean Entertainment AG. Nach den beiden Top-Jobs, auf die je 7 Prozent der Antworten entfallen, folgen Wissenschaftler und Lehrer (je 5 Prozent), Arzt und Feuerwehrmann (je 4 Prozent) sowie Tierpfleger, Fußballprofi und “künstlerische Berufe” inklusive Schriftsteller und Journalist mit je 3 Prozent auf den Plätzen. Blue Ocean Entertainment AG, ein Stuttgarter Burda Unternehmen und Deutschlands führender Kinderzeitschriftenverlag (u.a. LEGO NINJAGO, Die drei ??? Kids, WAS IST WAS), veröffentlicht mit dem “Kids-Medien-Kompass” in diesem Jahr erstmals eine eigene Medienstudie.

Auffällig sind die unterschiedlichen Berufswünsche, wenn man die Antworten von Mädchen und Jungen vergleicht. Sind bei Mädchen zwischen 4 und 13 Jahren Tierärztin (13 Prozent) gefolgt von Lehrerin (8 Prozent), Ärztin und Tierpflegerin (je 6 Prozent) besonders beliebt, wünschen sich die Jungen im selben Altersspektrum Polizist (10 Prozent), Wissenschaftler (7 Prozent), Feuerwehrmann (6 Prozent) oder Fußballprofi (5 Prozent) zu werden.Interessant:Während sich von den Mädchen immerhin 10 Prozent für die vier von den Jungen genannten Top-Jobs begeistern können, gilt das umgekehrt nur für 6 Prozent der Jungen bezüglich der von den Mädchen genannten Lieblingsberufen.

Insgesamt zeigen die Umfrageergebnisse, dass die Wohnorte der Befragten keinen erkennbaren Einfluss auf die Wunschberufe haben. Dem Alter des Antwortenden kommt hingegen neben seinem Geschlecht eine signifikante Rolle bei der Nennung des Traumjobs zu und sorgt für deutliche Relevanzgewinne und -verluste einzelner Berufe von der frühen Kindheit bis zur beginnenden Jugend. Während bei den Mädchen der starke Gesamtwert für die Tierärztin (insgesamt 13 Prozent) vor allem von den 4- bis 6-Jährigen (12 Prozent) und noch deutlicher von den 7- bis 10-Jährigen (18 Prozent) genährt wird, schwächt sich das Interesse an dem mit nur noch 6 Prozent bei den 11- bis 13-Jährigen bereits vor der Pubertät wieder ab. Andersherum verhält es sich beim Top-Job Lehrerin (8 Prozent bei allen befragten Mädchen). Bei den 4- bis 6-jährigen Mädchen träumen nur 2 Prozent von diesem Beruf. Erst in der Gruppe der Mädchen zwischen 7 bis 10 Jahren springt die Beliebtheit der Lehrerin auf 11 Prozent hoch und verharrt bei den 11- bis 13-Jährigen auf diesem Wert, was die Lehrerin zum deutlich beliebtesten Beruf von Mädchen in dieser Altersgruppe macht.

Anders verhält es sich bei den Jungen: Während Polizist und Feuerwehrmann von 16 bzw. 13 Prozent der 4- bis 6-Jährigen und damit von knapp jedem dritten Jungen in dem Alter als Wunschberufe genannt werden, geben die Jungen von 11 bis 13 Jahren ein so breitgefächertes Portfolio an Traumberufen an, dass mit den “handwerklichen Berufen” (6 Prozent) nur noch ein Berufsfeld über 5 Prozent hinauskommt, ein eindeutiger Top-Job ist nicht mehr auszumachen. Während kurz vor der Pubertät immerhin noch 5 Prozent der befragten Jungen Polizist werden wollen, stürzt der Wert für den Feuerwehrmann bei den 11- bis 13-Jährigen auf 1 Prozent ab.

Einig sind sich Kids und Teens in der Altersgruppe der 11- bis 13-Jährigen hinsichtlich der nicht abgeschlossenen beruflichen Orientierung: 33 Prozent der Mädchen und 34 Prozent der Jungen können in diesem Alter keinen Wunschberuf nennen.

Anmerkung für die Redaktion: Die Zahlen wurden von Forsa bereits von April bis Mai erhoben. Die jüngsten Ereignisse der Umweltkatastrophe haben daher keinen Einfluss auf die Antworten.

Weitere Informationen zum “Kids-Medien-Kompass” finden Sie im Internet unter www.kidsmedienkompass.de

Über die Blue Ocean Entertainment AG

Die Blue Ocean Entertainment AG ist Marktführer für Kinderzeitschriften im deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2020 hatte Blue Ocean einen Verlagsmarktanteil von 49,3% am Umsatz der “Ehastra Gruppe 10: Comics/Jugend, Grosso Inland” – das entspricht einem Plus für Blue Ocean von sechs Prozent zum Vorjahr. Gegründet im Jahr 2005, veröffentlichte der Verlag im Juli 2006 sein erstes Magazin: “Prinzessin Lillifee”. Blue Ocean – seit 2014 mehrheitlich ein Burda Unternehmen – hat mittlerweile insgesamt 60 regelmäßig erscheinende Magazine und zahlreiche Digitalangebote im Portfolio. Neben den Zeitschriften der Produktfamilie rund um Prinzessin Lillifee zählen dazu auch Wissensmagazine wie “FRAG doch mal die Maus” und “WAS IST WAS”, junge Klassiker wie “Bibi Blocksberg” und “Die drei ??? Kids”, die Tiermagazine “Pferd&Co”, “Total tierlieb!” und “DINOSAURIER” sowie spannende Magazine zu den Spielwelten der LEGO Gruppe, von PLAYMOBIL, Simba und Schleich. Außerdem ist Blue Ocean Entertainment auf digitale Angebote zu starken Lizenzthemen wie “Prinzessin Lillifee”, “Schleich Horse Club”, “Bibi & Tina” oder “Die Schlümpfe” spezialisiert. Seit 2018 hat Blue Ocean seine Aktivitäten im europäischen Ausland mit der Gründung von Verlagstöchtern in Polen, Spanien sowie Portugal intensiviert. Darüber hinaus ist Blue Ocean in Frankreich, Ungarn und Rumänien verlegerisch tätig. 2020 hatte die Blue Ocean Entertainment Group einen Umsatz von 109 Millionen Euro. Zurzeit beschäftigt die Unternehmensgruppe 210 festangestellte Mitarbeiter.

Quellenangaben

Bildquelle: r Blue Ocean zeigt Wunschberufe der 4- bis 13-Jährigen auf: Mädchen wollen Tierärztin werden, Jungen Polizist / Kids-Medien-Kompass / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/67839 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Blue Ocean Entertainment AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/67839/5001105
Newsroom: Blue Ocean Entertainment AG
Pressekontakt: Presse-Team
0711/22 02 99 – 256
presse@blue-ocean-ag.de

Forsa-Studie für Blue Ocean zeigt Wunschberufe der 4- bis 13-Jährigen auf: …

Presseportal