POL-OG: Meißenheim, A5 – Unfall nach gefährlicher Fahrweise

07.09.2021 – 11:54

Polizeipräsidium Offenburg

Mit der Beschlagnahme seines Führerscheines und einem entsprechenden Strafverfahren muss sich seit Montagabend ein 38-jähriger BMW-Fahrer auseinandersetzen. Der Mann war gegen 21:50 Uhr auf der A5 in südlicher Richtung unterwegs und soll dabei in gefährlicher Fahrweise mehrere Fahrzeuge rechts und links, teilweise unter Nutzung des Standstreifens, überholt haben. Dabei schalte der Enddreißiger offenbar auch zeitweise das Licht an seinem Fahrzeug aus. Kurz vor Lahr überholte der Mann dann schließlich einen Verkehrsteilnehmer der auf der linken Fahrspur unterwegs war, in dem er zwischen diesem und der Betongleitwand durchfuhr. Beim Versuch dies auch bei den nächsten beiden vorrausfahrenden so zu machen, streifte er zunächst einen VW Polo und stieß dann mit einem VW Golf zusammen. Dieser und der BMW gerieten daraufhin in Schleudern und kollidierten mit den rechten Schutzplanken. Wegen des daraus resultierenden Trümmerfeldes von rund 150 Metern Länge, musste die Autobahn kurzzeitig zur Säuberung voll gesperrt werden. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. Da bei dem mutmaßlichen Unfallverursacher Anzeichen für ein Kokain- und Amphetaminkonsum ergaben, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Meißenheim, A5 – Unfall nach gefährlicher Fahrweise

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5013709
Presseportal Blaulicht