POL-FR: Freiburg: Erneuter Straßenbahnunfall – Rollstuhlfahrerin verletzt

28.09.2021 – 14:28

Polizeipräsidium Freiburg

Am Dienstagmittag, 28.09.2021, gegen 11.25 Uhr, kam es im Bereich Hornusstraße in Freiburg erneut zu einem bei dem eine Straßenbahn beteiligt war.

Nach Angaben von Zeugen hatte offenbar eine Autofahrerin eine rote Ampel missachtet und der bevorrechtigten Straßenbahn die Vorfahrt genommen.
Der Straßenbahnfahrer musste eine Gefahrenbremsung einleiten um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug zu verhindern.

Im Zuge dieser Gefahrenbremsung stürzte ein in der Straßenbahn befindlicher älterer Mann mit seinem Rollator auf eine neben ihm befindliche Rollstuhlfahrerin.

Die Rollstuhlfahrerin wurde hierbei verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Freiburger Klinik eingeliefert.

Die Unfallverursacherin entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-3100) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen, die Hinweise zum Unfall und der Unfallverursacherin geben können.
Insbesondere der ältere Mann mit Rollator, welcher beim Eintreffen der nicht mehr vor Ort war, wird als wichtiger Zeuge dringend gesucht.

Hierbei handelt es sich um den dritten Unfall unter Beteiligung einer Straßenbahn innerhalb der letzten 24 Stunden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bissierstraße 1 – 79114 Freiburg

Michael Schorr
Tel.: +49 761 882-1013

freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Freiburg: Erneuter Straßenbahnunfall – Rollstuhlfahrerin verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5032370