LPI-NDH: Rentner verliert mehrere tausend Euro an vermeintliche Monteure

29.09.2021 – 13:40

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Opfer von vermeintlichen Betrügern wurde am Dienstagnachmittag ein 87-jähriger Rentner in Mühlhausen. Zwei hatten gegen 15 Uhr bei dem Mann in der Wendewehrstraße geklingelt und sich als Mitarbeiter eines Telefonanbieters ausgegeben. Unter dem Vorwand, ein fehlendes Kabel anschließen zu wollen, ließ sie der Rentner schließlich in die Wohnung. In der Wohnung wechselten die unbekannten Männer mehrfach die Zimmer, um angeblich den günstigsten Standort für den Router zu finden. Nach einer knappen halben Stunden verließen die vermeintlichen Mitarbeiter die Wohnung und der Rentner bemerkte den Diebstahl von mehreren tausend Euro aus einer Geldkassette, die im Schrank gestanden hatte. Ob die Männer tatsächlich zu einem Mobilfunkanbieter gehörten und möglicherweise aus der vorhandenen Gelegenheit zu Dieben wurden oder ob es wirklich Betrüger waren, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen, bei denen sich am Dienstag oder in den vergangenen Tagen auch Mitarbeiter eines Mobilfunkanbieters gemeldet haben, werden gebeten, sich bei der in Mühlhausen, unter der Telefonnummer 03601/4510, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Rentner verliert mehrere tausend Euro an vermeintliche Monteure

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5033319