POL-OG: Baden-Baden – Straßenverkehrsgefährdung u. Nötigung

17.10.2021 – 02:51

Polizeipräsidium Offenburg

Zu mehreren gefährlichen Fahrmanövern soll es am Samstag gegen 17.18 Uhr auf der B500 stadtauswärts durch den Führer eines schwarzen SUV mit Rastatter Zulassung gekommen sein. Laut den Angaben des Geschädigten hätte sich der Lenker dieses Mercedes Benz GLE AMG mit überhöhter Geschwindigkeit von hinten genähert und versucht auf der linken Fahrspur zu überholen. Nachdem dies misslang nutzte der SUV-Fahrer eine Fahrzeuglücke und überholte verbotswidrig über den rechten Fahrstreifen. Beim erneuten Fahrstreifenwechsel nach links, sah sich der Hinweisgeber genötigt eine Vollbremsung vorzunehmen, um eine Kollision zu vermeiden. Laut Angaben des Geschädigten kam es bei der Weiterfahrt in Richtung BAB-Anschlussstelle Baden-Baden zu weiteren gefahrenträchtigen Situationen durch den Verkehrsrowdy.
Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen der Vorfälle sich unter Tel. 07221/680-120 zu melden.

/CLF

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 210
E-Mail: offenburg.pp@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Baden-Baden – Straßenverkehrsgefährdung u. Nötigung

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5048159
Presseportal Blaulicht