LPI-SHL: Jähes Ende einer filmreifen Verfolgungsfahrt (oder: Igel:1 – Hase:0)

17.10.2021 – 11:08

Landespolizeiinspektion Suhl

In der Nacht von Samstag, den 16.10.2021 auf Sonntag, den 17.10.2021 sollte in der Näherstiller Straße in Schmalkalden gegen 01:45 Uhr ein Fahrzeug zur Verkehrskontrolle angehalten werden, wobei es sich um einen 400 PS starken Audi RS3 handelte. Der Fahrzeugführer hatte jedoch offenbar andere Pläne. Er gab und setzte sich rasch vom “Bulli” der ab – kam allerdings nicht weit. Schon am Kreisverkehr in der Bahnhofstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, überfuhr einen Fahrbahnteiler und das dortige Verkehrszeichen, wodurch das erheblich Schaden nahm und auf einer angrenzenden Grünfläche ausrollte. Der Fahrer flüchtete zu Fuß und versteckte sich im Bachlauf der Schmalkalde, wurde jedoch von den Polizeibeamten entdeckt und der Kontrolle unterzogen. Dabei gab der Mann zunächst falsche Personalien an, welche nach Durchsuchung seines Fahrzeugs aber ermittelt werden konnten. Wie sich herausstellte, hatte der 31jährige Mann ausreichend Gründe, sich der Kontrolle entziehen zu wollen. So war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, stand unter Einfluss von und Alkohol und wurde zudem mittels Haftbefehl gesucht. Das Auto war lediglich angemietet und musste polizeilich sichergestellt werden. Auch die musste wegen auslaufender Betriebsstoffe zum Einsatz kommen. Der Fahrer wurde nach einer Blutentnahme direkt einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen
Telefon: 03693-591-0
E-Mail: sf.pi.meiningen@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Jähes Ende einer filmreifen Verfolgungsfahrt (oder: Igel:1 – Hase:0)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5048353
Presseportal Blaulicht