Ein Lernort im Grünen: OBI unterstützt Bildungsprogramm GemüseAckerdemie und …

Wermelskirchen (ots) –

Gemeinsam mit dem Sozialunternehmen Acker e. V. und dessen Bildungsprogramm GemüseAckerdemie hat OBI es sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen die Themen , und gesunde im Schulalltag näherzubringen. Das Prinzip: in der Schule das eigene Gemüse anbauen und dabei lernen, wo unsere herkommen.

Interessierte Schulen können sich jetzt bei OBI bewerben und das Vierjahresprogramm GemüseAckerdemie von Acker e. V. gewinnen.

Ein besonderes Engagement

Hintergrund der besonderen von Acker e. V. und OBI ist das erklärte Ziel beider Partner: eine junge Generation für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit begeistern. Der Verein unterstützt Kinder und Jugendliche in Schulen und Kitas dabei, einen eigenen Gemüsegarten anzulegen, zu pflanzen und richtig zu pflegen. Dabei wird das Wissen rund um einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln sowie gesunder Ernährung vermittelt. Auch OBI ist überzeugt davon, dass Gärtnern und der eigene Anbau von Lebensmitteln positive Eigenschaften bei Kindern fördert und unterstützt daher den Acker e. V. in seiner Mission.

“Wir bei Obi möchten Kinder und Jugendliche dafür begeistern, Dinge selbst herzustellen und dabei bewusst mit der Natur und ihren Ressourcen umzugehen”, sagt Falco Stienen, Head of bei OBI. “Daher freuen wir uns, die GemüseAckerdemie zu unterstützen. Gemeinsam möchten wir nachhaltige DIY-Projekte umsetzen. Gemüseanbau im eigenen Garten, ob in der Schule oder Zuhause, ist dabei das perfekte Projekt für ein gesundes und grüneres Zusammenleben.”

Christoph Schmitz, von Acker e. V., führt weiter aus: “Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und Unterstützung von Obi. Denn für die Umsetzung unseres Bildungsprogrammes sind wir auf wirkungsvolle Partnerschaften angewiesen. Obi leistet damit einen wichtigen Beitrag, mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel in unserer Gesellschaft zu verankern.”

Was macht die GemüseAckerdemie?

“Hier wächst Wissen” – das ist das Motto des mehrfach ausgezeichneten Bildungsprogramms, das sich an Schulen richtet. Ob säen, graben, gießen, ernten: In der GemüseAckerdemie bauen Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse auf dem Schulacker an und erleben dabei unmittelbar, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie wachsen.

“In der GemüseAckerdemie lernen Kinder, wie Lebensmittel erzeugt werden und wie man bewusst mit ihnen umgeht – ein Wissen, das heutzutage mehr und mehr verloren geht. Und genau deshalb besondere Aufmerksamkeit verdient”, führt Stienen noch weiter aus. Mit dem OBI Schulgarten-Gewinnspiel haben Schulen die Chance, AckerSchule zu werden und damit von allen Angeboten der GemüseAckerdemie zu profitieren. Diese reichen von der Ausstattung mit Saat- und Pflanzgut und der Unterstützung bei den Pflanzungen über Fortbildungen und umfangreiche Bildungsmaterialien bis hin zu Video-Tutorials und wöchentliche AckerInfos per E-Mail.

Wie kann man AckerSchule werden?

Interessierte Schulen bewerben sich zwischen dem 01.11. – 29.11.2021 per E-Mail bei machmalmit@obi.de. Sie erhalten dann einen Fragebogen, in dem sie vorstellen, warum gerade ihre Schule gewinnen soll.

Aus allen Einsendungen werden insgesamt zwei Gewinnerschulen gekürt. Der Gewinn ist die Vollfinanzierung des Vierjahresprogramms GemüseAckerdemie von Acker e. V.

Schritt für Schritt werden die Schulen bei der Umsetzung ihres Schulackers begleitet und tatkräftig dabei unterstützt, einen dauerhaften Lernort im Grünen zu etablieren.

Die Teilnahmebedingungen nochmals im Überblick:

– Wer kann sich bewerben: Alle Schultypen für Klassen der Schulstufen 3 bis 6 – Schritt 1: E-Mail an machmalmit@obi.de senden und Anmeldeformular anfordern – Schritt 2: ausgefülltes Anmeldeformular an machmalmit@obi.de zurücksenden – Bewerbungszeitraum: 01.11. bis 29.11.2021 – Bekanntgabe der Gewinner: Ende Januar 2022 – Was gibt es zu gewinnen? Das Vierjahresprogramm GemüseAckerdemie für zwei Schulen aus , finanziert und umgesetzt durch OBI und Acker e. V.

Alle Informationen gibt es auch unter https://machmalmit.obi.de/

Bilder zum kostenlosen Download finden Sie unter folgendem Link:

https://z-pr.de/wp-content/uploads/2021/10/211027_Bildmaterial_Obi.zip

Über OBI – die führende Marke im deutschen und europäischen DIY Markt

OBI ist der deutsche Marktführer der Baumarkt-Branche. 1970 wurde der erste Markt in Deutschland eröffnet, 1991 begann OBI seinen Erfolgskurs im Ausland. Nach nur knapp 5 Jahren Auslandsaktivitäten war OBI bereits in großen Teilen Europas eines der führenden in der Do-it-yourself-Branche. Die Marke OBI ist heute europaweit mit mehr als 660 Märkten aufgestellt. Neben dem deutschen Heimatmarkt mit über 350 Märkten, ist OBI auch in weiteren zehn europäischen Ländern vertreten: Bosnien-Herzegowina, Italien, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn. OBI beschäftigt aktuell mehr als 48.000 Mitarbeiter. Der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2020 belief sich auf 8,8 Milliarden Euro.

Quellenangaben

Bildquelle: Ein Lernort im Grünen: OBI unterstützt das Bildungsprogramm GemüseAckerdemie und startet ein Gewinnspiel für Schulen. Mit dem lernen Kinder und Jugendliche, einen eigenen Gemüsegarten anzulegen, zu pflanzen und richtig zu pflegen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/10117 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co., übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/10117/5058132
Newsroom: OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co.
Pressekontakt: OBI Group Holding SE & Co. KGaA
Elena Ottaviano
Albert-Einstein-Str. 7-9
42929 Wermelskirchen
Tel: 02196/ 76 0
Fax: 02196/ 76 1019
E-Mail: elena.ottaviano@obi.de

ZPR GmbH
Sandra von Zabiensky/Dagmar Ungnad
Tel.: 040/298135-0
E-Mail: obi@z-pr.de

Ein Lernort im Grünen: OBI unterstützt Bildungsprogramm GemüseAckerdemie und …

Presseportal