LPI-SLF: Schwelbrand in Seniorenresidenz führt zu Verdacht der Rauchgasvergiftung bei mehreren Personen

05.11.2021 – 08:35

Landespolizeiinspektion Saalfeld

Kurz nach 03 Uhr morgens dieser Nacht erreichte und eine Mitteilung über einen in einer Seniorenresidenz in der Braugasse in Triptis.
Es stellte sich heraus, dass eine 86-jährige Bewohnerin ihne Schuhe auf einen Elektroherd gestellt hatte und es dadurch zum Brandausbruch kam. Der Schwelbrand konnte glücklicherweise noch vor Eintreffen der Feuerwehr durch einen Mitarbeiter des Heimes mit einem Feuerlöscher eingedämmt werden, sodass es weder Schwerverletzte gab noch eine Evakuierung erfolgen musste. Allerdings wurden mehrere Bewohner und zwei Mitarbeiter, bisherigen Erkenntnissen zufolge, insgesamt 15 Personen, mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die umliegenden transportiert. In der betroffenen Küchen entstand leichter Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

LPI-SLF: Schwelbrand in Seniorenresidenz führt zu Verdacht der Rauchgasvergiftung bei mehreren Personen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126724/5064857
Presseportal Blaulicht