POL-FR: Lauchringen: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

05.11.2021 – 11:31

Polizeipräsidium Freiburg

Am Donnerstagabend, 04.11.2021, sind zwei Autos auf der B 34 an der Kreuzung nach Bechtersbohl zwischen Lauchringen und Klettgau kollidiert. Die beiden Fahrer wurden verletzt. Kurz vor 18:30 Uhr war ein 78 Jahre alter Jeep-Fahrer aus dem Gemeindeverbindung aus Richtung Schwerzen auf die bevorrechtigte Bundesstraße eingefahren und hierbei mit einem von links kommenden Citroen zusammengestoßen. Während der Jeep-Fahrer mit leichten Verletzungen davonkam, musste der 41 Jahre alte Citroen-Fahrer von der aus seinem befreit werden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in eine Klinik verlegt. Er erlitt schwere Verletzungen. An den Autos dürften wirtschaftliche Totalschäden in einer Höhe von mindestens 10000 Euro entstanden sein. Feuerwehr, Rettungsdienst und waren mit zahleichen Fahrzeugen im Einsatz. Die Unfallstelle war während den Rettungsmaßnahmen gesperrt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Lauchringen: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5065190
Presseportal Blaulicht