Sachsen führt ab Montag landesweit 2G-Regel ein

Dresden ( Nachrichtenagentur) – Sachsen führt ab Montag landesweit die 2G-Regel ein. Das verkündete Landessozialministerin Petra Köpping (SPD) am Freitagnachmittag.

“Es ist nichts überraschendes was wir hier tun, sondern es ist einfach der Vollzug dessen, wie sich die pandemische Lage in Sachsen entwickelt hat”, so Köpping. Eine “2G-Pflicht” gelte ab Vorwarnstufe in den Bereichen Innengastronomie, Veranstaltungen und Feste in Innenräumen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Innenbereich, Discotheken, Clubs und Bars im Innenbereich und bei Großveranstaltungen. “Das ist eine Regelung, die mit der Überlastungsstufe kommen wird”, sagte sie. Die habe man nach den Prognosen in der kommenden Woche erreicht.

Die Mitarbeiter der betroffenen Einrichtungen könnten aber weiter mit negativem Schnelltest und Maske dort arbeiten, sagte die Landesministerin. Laut Robert-Koch-Institut steht Sachsen aktuell bei einer 7-Tage-Inzidenz von 385,7, bundesweit stieg die Inzidenz zuletzt auf 169,9.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung


Foto: 2G-Hinweisschild an einer Bar, über dts Nachrichtenagentur

Sachsen führt ab Montag landesweit 2G-Regel ein

dts Nachrichtenagentur