“Adam sucht Eva”-Kandidat Collins Egege im Interview

München (ots) –

Seit wann bist du Single und wie viele Beziehungen hattest du schon?

Ich bin seit drei Jahren Single. Ich habe meine Beziehungen nicht gezählt. Ich finde, es spielt keine Rolle, wie viele Beziehungen ich hatte. Fakt ist, ich bin jetzt Single.

Auf was bist du am meisten gespannt?

Ich bin gespannt, wie meine Eva auf mich reagieren wird. Das ist etwas, worüber ich die ganzen Nächte nachdenke. Fragen wie: werde ich jemanden finden? Wird es zwischen mir und jemandem funken? Wird sie meine optischen Erwartungen erfüllen? Das ist meine Anspannung und gleichzeitig das, auf das ich mich freue. Denn wenn es dann losgeht, kann ich am Ende der Sendung sagen, “you see – I got one!” (lacht)

Wie wird es für dich sein, nackt zu daten?

Ich habe kein Problem damit, nackt zu sein. Nackt sein ist wunderschön. Wir können uns ruhig zeigen. Es ist nichts Falsches dabei. Ob ich das jetzt zuhause mache oder vor der Kamera, man kann überall etwas Negatives rausziehen. Aber wenn man es neutral beobachtet, ist es wunderschön. Es sind zwei Menschen, die sich daten wollen. Ob das jetzt bekleidet ist oder nackt. Und wenn es funkt, dann funkt es auch zwischen den Augen und nicht da unten. (lacht)

Was sagen deine Freunde und deine zu deiner Teilnahme?

Ich habe es meiner Familie und meinen Freunden noch nicht mitgeteilt. Ich dachte, ich mache einfach meine Erfahrung, mein Experiment. Ich ziehe es durch, ich bringe es zu Ende. Wenn das vorbei ist, ist es vorbei. Dann kann man analysieren, wie man möchte, das Spiel ist trotzdem vorbei. Es ist meine Entscheidung Ich habe es meiner Familie nicht mitgeteilt, weil ich nicht hören wollte: “mach das nicht”. Weil, das sind deren Gedanken und deren Ängste, aber es ist nicht das, was ich sehe.

Was erwartest du dir?

Ich hoffe, ich finde meine Traumfrau. Dass ich mich verliebe, wenigstens das. Damit ich weiß, wie ich verliebt aussehe auf der Kamera. (lacht) Sonst habe ich keine große Erwartung. Ich bin sehr angespannt, was mich erwartet. Ich habe sowas noch nie probiert. Aber trotzdem bin ich offen dafür. Solange mich die Leute willkommen heißen, werde ich sie auch willkommen heißen. Ich wünsche und hoffe, dass ich jemanden finde, dass es zwischen mir und jemandem funkt. Aber wenn nicht, Friendzone. (lacht)

Wie wirst du vorgehen?

Ich werde mich ganz normal vorstellen und wissen wollen, worauf sie steht, was ihre Routinen sind. Wenn es zu mir passt, wird es vielleicht was. Wenn nicht, halt nicht. Dann respektieren wir uns als Menschen. Wenn man datet hat man den ersten Schritt schon getan. Dann kann man sagen, komm, wir müssen jetzt nicht auf Friendzone machen, Küsschen links rechts. Oder woanders hin. (lacht)

Was war das Verrückteste, was dir je bei einem Date passiert ist?

Ich habe mal jemanden in einem Club kennengelernt, aber tagsüber war sie nicht so meins. Das ging halt nicht gut. Aber sonst hatte ich bisher nichts verrücktes.

Wie soll deine Traumfrau sein?

Ich kann kochen, aber ich es, bekocht zu werden. Wenn man für mich kocht, erobert man mein Herz. Liebe geht durch den Magen. Und mein Magen ist groß. (lacht) Sie sollte auch diese Einstellung haben wie ich: “I don´t care”. Unbekümmert sein. Ich bin nicht perfekt, sie sollte sich selbst lieben Ich brauche jemanden, die sich liebt, wie sie ist, aber trotzdem bereit ist, sich sportlich zu betätigen. Ich mag volle Lippen, ich mag schöne Augen, ich mag eigentlich alles, was eine Frau mitbringt. Aber mich bekochen können nicht alle. (lacht) Aber natürlich koche ich auch für sie. Ich will auch zeigen, dass ich sie glücklich machen kann. Es ist schön, wenn man eine Frau hat, die dich glücklich machen möchte, die dich als Priorität hat.

Welchen Promi würdest du gerne mal daten?

Ich finde Beyoncé wunderschön, ich finde Halle Berry wunderschön. In der Zeit, in der sie kurze Haare hatte. Ich finde Monica Bellucci wunderschön. Aber Promi hin oder her, das spielt für mich keine Rolle. Für mich ist es wichtig, dass der Mensch im Fokus steht und es zwischen uns passt. Ich habe schon mit so vielen Stars gesprochen, mir ist das egal, ich sehe dieses Promi-Ding nicht im Vordergrund. Ich finde schwarze wunderschön, ich finde blonde Frauen wunderschön. Ich bin mit niemandem verheiratet und habe keine Box, wo ich Dinge abhake, dann bin ich ja nicht mehr offen. Ich bin ein offener Mensch und wenn ich etwas finde, das mir zustehen könnte, dann hole ich es mir. (lacht)

Quellenangaben

Bildquelle: Collins / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6605 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6605/5071185
Newsroom: RTLZWEI
Pressekontakt: RTLZWEI
Consumer PR
089 – 641850
kommunikation@rtl2.de
unternehmen.rtl2.de

“Adam sucht Eva”-Kandidat Collins Egege im Interview

Presseportal