POL-KA: (KA)Karlsruhe – Pädagoge wegen Besitzes von kinder- und jugendpornografischen Inhalten in Untersuchungshaft

16.11.2021 – 15:30

Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe:

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Gegen einen 47 Jahre alten Pädagogen erließ das Amtsgericht Karlsruhe am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen dringenden Tatverdachts des Besitzes von kinder- und jugendpornografischen Inhalten einen Untersuchungshaftbefehl.

Die Kriminalpolizei Karlsruhe war zunächst aufgrund einer Verdachtsmeldung aus dem wegen der Verbreitung jugendpornografischer Inhalte auf den Beschuldigten aufmerksam geworden. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen zeigte sich der Beschuldigte kooperativ und gewährte Einblick auf seine Aktivitäten im sowie auf die im gespeicherten Dateien. Dabei ergaben sich Hinweise auf den Besitz mehrerer kinder- und jungendpornografischer Inhalte, deren Besitz nach der Strafschärfung im Juli 2021 mit einer Strafandrohung von mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe bewehrt ist.

Die detaillierten Auswertungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Karlsruhe zu dem umfangreichen Datenmaterial dauern an und werden voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Manuel Graulich, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Ralf Minet, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA)Karlsruhe – Pädagoge wegen Besitzes von kinder- und jugendpornografischen Inhalten in Untersuchungshaft

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5074768