POL-KN: (Schramberg/RW)-Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Konstanz-Familienstreit löst größeren Einsatz von Polizei und Rettungsdienst aus (04.12.21)

05.12.2021 – 11:34

Polizeipräsidium Konstanz

Zu einem größeren Einsatz von und Rettungsdienst ist es am späten Samstagabend um 22.55 Uhr in der Schramberger Innenstadt gekommen, nachdem ein 38-Jähriger die Rettungskräfte selbst verständigt hatte. Der Mann konnte blutüberströmt in der Schiltachstraße angetroffen werden. Die von dem 38-Jährigen gegenüber den Beamten gemachten Angaben über die Entstehung der Verletzungen machten diese stutzig. Die weiteren Ermittlungen, zu denen auch die Kriminalpolizei hinzugezogen wurde, ergaben, dass es zwischen dem Mann und seiner 34 Jahre alten Lebensgefährtin im Laufe des Abends zu einer handfesten Auseinandersetzung kam. In deren Verlauf wurden beide Personen verletzt. Der 38-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen in einem umliegenden medizinisch versorgt werden. Gegen beide Parteien wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet (AM).

Staatsanwaltschaft Rottweil -Bereitschaftsdienst-

Polizeipräsidium Konstanz, Führungs- und Lagezentrum, PHK André Meyer, Tel. 07531/995-3355

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Führungs- u. Lagezentrum
PHK André Meyer
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Schramberg/RW)-Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Konstanz-Familienstreit löst größeren Einsatz von Polizei und Rettungsdienst aus (04.12.21)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5091037
Presseportal Blaulicht