Polizei Freiburg: Maulburg: Quarantäne – verzweifeltes Ehepaar bittet Polizei um Hilfe

Freiburg (ots) –

An Heiligabend nahmen Beamte des Polizeireviers Schopfheim in Maulburg einen eher ungewöhnlichen Auftrag wahr.

Ein 40-jähriger Mann aus Maulburg befand sich mit seiner Ehefrau in Quarantäne und durfte das Haus folglich nicht verlassen. Da sich ihre Lebensmittelvorräte dem Ende neigten und die Feiertage bevorstanden, fingen die beiden allmählich an sich Gedanken zu machen.

Nachdem im sozialen Umfeld niemand ausfindig gemacht werden konnte, der für die Betroffenen einkaufen konnte, wandte man sich verzweifelt an die .

Eine Streife des Polizeireviers kümmerte sich am 24. Dezember um den Einkauf und übergab diesen (unter Schutzvorkehrungen) an der Wohnanschrift des dankbaren Ehepaares.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Mario Marder
Telefon: 07741 8316-379
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5108664

Polizei Freiburg: Maulburg: Quarantäne – verzweifeltes Ehepaar bittet Polizei um Hilfe

Presseportal Blaulicht