Polizeimeldung Osnabrück: Osnabrück: Demonstration im Innenstadtbereich

Osnabrück (ots) –

Am heutigen Sonntag kam es zu einer Versammlung zum Thema “Grundrechte sind nicht verhandelbar”. Die zuvor angezeigte Teilnehmerzahl von 3000 wurde nicht erreicht. Die zählte in der Spitze 1800 Personen. Im Anschluss an die pünktlich gestartete Auftaktkundgebung (13.00 Uhr) im Schlossgarten, lief der Aufzug entgegen des Uhrzeigersinns über den Osnabrücker Wall zurück zum Startpunkt. Hierdurch kam es lokal zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Versammlung wurde um 15.45 Uhr beendet.

Im Bereich des Schlossgartens wurde während der Auftaktkundgebung eine Gegenversammlung mit sieben Teilnehmenden festgestellt. Diese Spontandemonstration wurde durch die Polizei auf den “Platz des 17.Juni” begleitet und um 13.40 Uhr durch den Anmelder beendet.

Während des Rundgangs auf dem Wall kam es zum Aufeinandertreffen zwischen den Versammlungsteilnehmenden und vereinzelten Personen. Hierbei wurden die jeweiligen Standpunkte im Rahmen der öffentlichen Meinungskundgabe lautstark ausgetauscht.

Die Demonstration verlief friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. Die durch die Versammlungsbehörde vorgeschriebene Maskenpflicht wurde überwiegend eingehalten. Vereinzelt wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5112029

Polizeimeldung Osnabrück: Osnabrück: Demonstration im Innenstadtbereich

Presseportal Blaulicht