Polizeibericht Region Jena / Weimar: Leben gerettet – Unfall konnte nicht verhindert werden

Saale-Holzland-Kreis (ots) –

Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Bad Klosterlausnitz und Trotz. Da eine 35-jährige Seatfahrerin zwei Leben retten wollte, es querten gerade zwei Rehe die Fahrbahn, leitete sie eine Gefahrenbremsung ein. Ein dahinter befindlicher 48-jähriger Ford-Fahrer bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf den Seat auf. Aufgrund des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge so sehr beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Zur Bergung kam jeweils ein Abschleppdienst zum Einsatz. Beide Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. Und die Rehe, die liefen unbekümmert weiter.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer

Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5119765

Polizeibericht Region Jena / Weimar: Leben gerettet – Unfall konnte nicht verhindert werden

Presseportal Blaulicht