DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.: DDV lehnt missbräuchlichen Einsatz des Telefonmarketings strikt ab

Frankfurt am Main (ots) –

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute Zahlen zum Beschwerdeaufkommen im Zusammenhang mit unerlaubten Werbeanrufen für das Jahr 2021 veröffentlicht. So stellt die BNetzA fest, dass das Beschwerdeaufkommen zu unerlaubten Werbeanrufen im Jahr 2021 mit 79.702 schriftliche Beschwerden einen neuen Höchstwert erreicht habe. Eindeutig ist der Trend allerdings nicht, da es zuvor einen Rückgang gegeben hatte.

Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) stellt fest, dass der Einsatz des Telefons im Customer Services Bereich ein wichtiges und breit akzeptiertes Instrument in der Kommunikation mit Kunden und Interessenten von Unternehmen darstellt. Den Missbrauch dieses Dialogkanals lehnt der DDV daher strikt ab. Insbesondere Werbeanrufe mit unterdrückter Telefonnummer widersprechen der gesetzlichen Vorgabe und sind inakzeptabel, so der Verband.

Zu diesem Zweck setzt der DDV schon seit Mitte der 1980er Jahre auf Selbstregulierung der Customer-Services und Contact-Center-Branche und hat im Jahr 2015 zusammen mit dem Customer Service & Call Center Verband Deutschland e.V. (CCV) einen eigenen Branchenkodex verabschiedet, der deutlich strengere Regeln als gesetzlich vorgegeben beinhaltet. Die Mitglieder beider haben sich dazu verpflichtet, den Kodex zu beachten und mit ihren Kunden partnerschaftlich und fair zu kommunizieren. Dieser Kodex wird regelmäßig überprüft und im Sinne des Verbraucherschutzes aktualisiert.

DDV-Präsident Patrick Tapp sagt dazu: “Es bleibt festzuhalten, dass in Deutschland ansässige Unternehmen im DDV, die Customer Services Dienstleistungen über den Telefonkanal betreiben, sich selbstverständlich an die gesetzlichen Vorgaben halten und damit auch ein hohes Interesse an einem wichtigen Instrument des Kundenservice verbinden. Leider kommen nervige Störungen regelmäßig aus dem Ausland. Der DDV steht hierzu auch in einem kontinuierlichen Austausch mit der Bundesnetzagentur, weil es das gemeinsame Ziel ist, solche Kamikazemarketer ausfindig zu machen und den missbräuchlichen Einsatz des Telefonmarketings zu verhindern.”

Kontakt:

Newsroom: DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.
Pressekontakt:
Boris von Nagy
Leiter Kommunikation
Hahnstr. 70
60528 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 401 276 513
Fax: (069) 401 276 599
b.vonnagy@ddv.de
http://www.ddv.de

Quellenangaben

Textquelle: DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/56536/5121816

DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.:  DDV lehnt missbräuchlichen Einsatz des Telefonmarketings strikt ab

Presseportal