Pendo: STUDIE: Frankreich überholt Deutschland bei der produktgesteuerten digitalen Transformation

London (ots/PRNewswire) –

– Frankreich ist europäischer Spitzenreiter bei der digitalen Produktführerschaft, Deutschland und Großbritannien sind knapp dahinter

– Deutsche Produktmanager nicht so innovativ wie ihre französischen Kollegen

– Französische Unternehmen konzentrieren sich beim Produktmanagement stärker auf Datenerkenntnisse, den Einsatz von Technologien zur Produktoptimierung und das Kundenverhalten als Unternehmen in Deutschland

Frankreich ist europäischer Vorreiter, wenn es um das digitale Produktmanagement geht – noch vor Deutschland und Großbritannien. Das geht aus einer Studie* zum „Stand der Produktführerschaft in Europa” von hervor. Danach gab fast die Hälfte der französischen Unternehmen an, dass die zunehmende Nutzung von digitalen Produkten durch ihre Kunden einen „großen Einfluss” auf ihre Herangehensweise an das Produktmanagement haben wird. In Deutschland sagen das nur 39 Prozent. Auch bei der Nutzung von Data Insights zur Gestaltung ihrer Produkt-Roadmap haben französische Unternehmen die Nase vorn: 41 Prozent befürworten diesen Ansatz, in Deutschland sind es nur 31 Prozent sind. Insgesamt zeigt sich, dass Produktmanager:innen in Europa an Einfluss und Gestaltungsmöglichkeiten gweinnen, da der Höhenflug bei Venture-Capital-Investitionen das Wachstum und die Innovation in den Technologie-Start-ups der Region vorantreibt und große Unternehmen ihre Initiativen zur digitalen Transformation beschleunigen. Die Produktteams stehen aber auch zunehmend unter Druck die während der Pandemie getätigten digitalen Investitionen zu optimieren. Der größte Trend, der das Produktmanagement 2022 prägen wird, ist die zunehmende Nutzung digitaler Produkte und Dienstleistungen durch Verbraucher.

„Produktmanager sind die wahren Helden jeder digitalen Organisation, denn sie stellen sicher, dass ihre Unternehmen die richtige entwickeln, die den Kunden einen Mehrwert bietet”, sagt Todd Olson, CEO und Mitbegründer von Pendo. „Unsere Studie zeigt, dass europäische Produktteams mit den richtigen Daten und Technologien Software liefern können, die die steigenden Erwartungen der Verbraucher erfüllt und die digitale Transformation ihrer Unternehmen vorantreibt.”

Weitere wesentliche Ergebnisse der Studie im Überblick:

Produktmanagement ist eine zentrale, strategische Funktion in europäischen Unternehmen. Seit der letztjährigen Umfrage haben die Produktteams in 16 von 17 Aufgabenbereichen mehr Verantwortung übernommen, darunter Customer Onboarding und Education, Erreichen von Umsatzzielen, Kundenfeedback, Go-to-Market-Strategie und Sales Enablement. Außerdem sind die Produktteams in den innovationsstärksten Unternehmen doppelt so häufig für die digitale Transformation ihres Unternehmens verantwortlich. In Frankreich gab die Hälfte der Unternehmen an, dass die Produktteams für die digitale Transformation verantwortlich sind, während es in Deutschland und Großbritannien nur 31 Prozent bzw. 38 Prozent sind.

Produktteams sorgen für Disziplin im Unternehmen, nutzen Daten, um Produktentscheidungen zu treffen, und messen die Auswirkungen anhand von Umsatzsteigerungen.

Produktmanager:innen orientieren sich mittlerweile stärker an Daten – die Wahrscheinlichkeit, dass sie quantitative Erkenntnisse für ihre Roadmap-Entscheidungen nutzen, ist fast doppelt so hoch wie vor einem Jahr. In allen drei Märkten gelten Umsatz und Produktnutzung jetzt als die wichtigsten Messgrößen für den Erfolg des Produktmanagements. Noch im letzten Jahr wurden die Umfrageteilnehmer in erster Linie daran gemessen, wie gut sie die Produkt-Roadmap umsetzen konnten. Dies zeigt, dass sich die Teams inzwischen mehr auf die Steigerung der Nutzung und Monetarisierung der von ihnen eingeführten Produkte und Funktionen konzentrieren als auf die Einführung neuer Produkte.

Mehr Einfluss bedeutet auch mehr Tools.

Um die Produktnutzung zu optimieren, sind mehr Daten und komplexere Tools erforderlich. Die Studie zeigt, dass die Produktteams in den innovationsstärksten Unternehmen mit sechsfacher Wahrscheinlichkeit bei ihrer Entscheidungsfindung auf Daten zurückgreifen und Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Daten- und Analysequellen ziehen, unter anderem aus Nutzungs-/Produktanalysen, CSAT-Umfragen, Marktinformationen von Wettbewerbern und Echtzeit-Nutzerfeedback. Dennoch gibt knapp ein Drittel (29 Prozent) der Befragten in deutschen Unternehmen an, dass ihnen die passende Technologie fehlt, um Produktdaten zu sammeln und zu analysieren. Daher plant mehr als die Hälfte (54 Prozent) 2022 höhere Investitionen in Produktmanagement-Technologie.

Mehr Daten und Tools bedeuten mehr Komplexität. Das größte Hindernis für ein effektives Produktmanagement sind nach Angaben der Befragten fehlende Prozesse, gefolgt von der ungenügenden Nutzung von Daten und unzureichender Technologie. In Deutschland nannte fast ein Drittel der Befragten das Fehlen der entsprechenden Unternehmenskultur (31 Prozent) und Technologie (29 Prozent). Die Studie empfiehlt Unternehmen, Produktteams zu entlasten, indem sie sich auf die wichtigsten Produktkennzahlen konzentrieren, die Produkttools optimieren und mehr Teams in ihren Unternehmen die Möglichkeit geben, mithilfe von Produktinformationen das Kundenerlebnis zu verbessern.

*Die Studie basiert auf einer Befragung von 350 Führungskräften und Managern aus dem technologischen Produktmanagement in Software- und traditionellen Unternehmen in Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Die vollständige Studie zum „Stand der Produktführerschaft” kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: Link

Über Pendo Pendo verfolgt das Ziel, der Welt ein besseres Software-Erlebnis zu bieten. Zu den Kunden des Unternehmens gehören weltweit führende Software-Unternehmen und digitale Unternehmen, darunter Verizon, Morgan Stanley, LabCorp, OpenTable, Okta, Salesforce und Zendesk. Pendo wurde 2013 in Raleigh, North Carolina (USA), gegründet und wird finanziert von Battery Ventures, Spark Capital, Meritech Capital, Sapphire Ventures und B Capital Group. Mit seinen Communities „Mind the Product” und „Customer”, gesponserten Veranstaltungen und seinem Podcast unterstützt das Unternehmen Führungskräfte aus den Bereichen Produktentwicklung und Digitaltechnik. Weitere Informationen sind zu finden unter:www.pendo.io.

Kontakt:

Newsroom: Pendo
Pressekontakt: Laura Baverman

laura@pendo.io.

Quellenangaben

Textquelle: Pendo, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/162665/5201503

Pendo:  STUDIE: Frankreich überholt Deutschland bei der produktgesteuerten digitalen Transformation

Presseportal