CDU/CSU – Bundestagsfraktion: BilgerWeisgerber: Deutschland braucht Turbo bei Planungs- und Genehmigungsverfahren

Berlin (ots) –

Ampel muss mehr als Stückwerk liefern

Der Deutsche Bundestag berät am morgigen Donnerstag einen Antrag der CDU/CSU-Fraktion zur Beschleunigung von Planungs-, Genehmigungs- und Bauverfahren. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Steffen Bilger, und die umweltpolitische Sprecherin Anja Weisgerber:

Steffen Bilger: “Was die bislang in Sachen Planungsbeschleunigung auf den Weg gebracht hat, ist reines Stückwerk. Das reicht nicht, um bei der Erreichung der Klimaneutralität entscheidend voranzukommen. Auch die Digitalisierung, die Sorge um die Leistungskraft unserer Volkswirtschaft und die Gewährleistung der Versorgungssicherheit verlangen rasche und umfassende Investitionen in die Infrastruktur, gerade auch infolge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine. Die Ampel vertut aktuell auf Druck der Grünen Zeit mit der Einteilung in ‘gute’ und ‘weniger gute’ Infrastruktur. Wirklich voran kommt nur, was ins ‘grüne Weltbild’ passt – Stichwort Windkraft. Das kann sich unser Land aber nicht leisten.”

Anja Weisgerber: “Wir zeigen auf, wie Deutschland den Planungs- und Genehmigungsturbo zünden kann. Ein wichtiger Punkt sind dabei neue Regeln zum Ausgleich zwischen Investitionen für den Klimaschutz sowie dem Arten- und Naturschutz: Schlankere Verfahren sind gerade dort geboten, wo die positiven ökologischen Gesamtauswirkungen eines Vorhabens dies rechtfertigen. Das gilt gerade im Bereich der Energieinfrastruktur für die Energiewende. Aus unserer Sicht dürfen beispielsweise der Landwirtschaft nicht auch noch Ausgleichsflächen entzogen werden, wenn etwa beim von Freiflächen-Photovoltaikanlagen mit keiner naturschutzrechtlichen Beeinträchtigung der Flächen zu rechnen ist, sondern bei Einhaltung bestimmter Kriterien sogar mit einer Aufwertung.”

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Friedrich Merz.

Kontakt:

Newsroom: CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressekontakt: CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Quellenangaben

Textquelle: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7846/5225381

CDU/CSU – Bundestagsfraktion:  BilgerWeisgerber: Deutschland braucht Turbo bei Planungs- und Genehmigungsverfahren

Presseportal