Privatjet stürzt in die Ostsee

Köln/Stockholm ( Nachrichtenagentur) – Ein Privatflugzeug vom Typ Cessna 551 ist am Sonntagabend in die Ostsee gestürzt. Es soll auf dem Weg von Jerez in Spanien nach Köln gewesen sein, war aber weitergeflogen, niemand aus der Maschine hatte auf Funksprüche reagiert.

Zwischenzeitlich war mindestens ein Flugzeug der deutschen aufgestiegen, um die Maschine zu “eskortieren”. Nach Angaben schwedischer war es den Deutschen aber nicht möglich, einen Blick ins Innere der Maschine zu werfen. In den Berichten wurde zwischenzeitlich spekuliert, dass das Flugzeug führerlos sein könnte und nur noch weiterfliege, bis der Treibstoff ausgehe. Vier Menschen sollen an Bord gewesen sein.

Offensichtlich ging die Maschine schließlich vor der Küste von Lettland runter. Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar.


Foto: Eine Boje im Meer, über dts Nachrichtenagentur

Privatjet stürzt in die Ostsee

dts Nachrichtenagentur