Polizeibericht Region Jena: Wildunfälle bei Münchengosserstedt

Münchengosserstedt (ots) –

In der Nähe von Münchengosserstedt ist es gestern gleich zu zwei Wildunfällen gekommen. Ein 45jähriger PKW-Fahrer kam gegen 16:45 Uhr nicht mehr rechtzeitig zum Stehen, als plötzlich zwei Rehe die Fahrbahn zwischen Camburg und Münchengosserstedt überquerten. Der Mann bremste stark ab und fuhr dabei in den Straßengraben. Die Rehe liefen davon, der Fahrer blieb unverletzt und am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Am nächsten Tag, kurz nach Mitternacht, gegen 01:15 Uhr kam es auf derselben Straße wieder zu einem Wildunfall. Ein 55jähriger stieß mit einem Reh zusammen, welches plötzlich auf die Straße sprang. Das Reh blieb augenscheinlich unverletzt und rannte wieder davon. Am PKW entstand ein kleiner Sachschaden an der Stoßstange.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer

Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5317356

Polizeibericht Region Jena: Wildunfälle bei Münchengosserstedt

Presseportal Blaulicht